Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Jettingen Jetzt starten die Ausbauarbeiten

Von
Nun beginnen im Dachgeschoss der Schule die Ausbauarbeiten.Foto: Gemeindeverwaltung Foto: Schwarzwälder Bote

Jettingen. Mit Beginn der Sommerferien haben auch die Bauarbeiten zur Erweiterung der Grundschulbetreuungsräume im Dachgeschoss der Grundschule Unterjettingen begonnen.

Die Ferienzeit wurde genutzt, um die lärm- und schmutzintensiven Abbrucharbeiten durchzuführen, so dass nun in den nächsten Wochen mit dem Ausbau der Räume begonnen werden kann. Die Handwerker werden während des Schulbetriebs über einen außenliegenden Treppenturm zur Baustelle im Dachgeschoss gelangen, so dass die Störung des Unterrichts minimiert wird.

Der Ausbau der ehemaligen Lehrerwohnung im Dachgeschoss zu Betreuungsräumen wurde notwendig, da die Schülerzahlen in Jettingen steigen und auch die Inanspruchnahme für die Betreuungsangebote in der Schule stetig zunimmt.

Im Schulhof erfolgt die Erneuerung des Vordaches. Diese Arbeiten sind erforderlich, da das Vordach zukünftig aus Gründen des Brandschutzes als Fluchtbalkon genutzt wird. Der Aufbau des neuen Vordachs hat diese Woche begonnen und wird in den nächsten Wochen fertiggestellt. Der Schulhof kann in dieser Zeit nicht genutzt werden, weshalb die Höflestraße gesperrt ist und als Ersatz-Schulhof genutzt wird. Im Schulgebäude mussten einige Türen aus brandschutzrechtlichen Gründen ausgetauscht werden.

Die Gemeinde Jettingen investiert rund 1,2 Millionen Euro in die Erweiterung der Betreuungsräume und die brandschutzrechtlich notwendigen Arbeiten sowie in verschiedene Renovierungsarbeiten. Ein Zuschuss über die Schulbauförderung in Höhe von 165 000 Euro ist laut Bürgermeister Hans Michael Burkhardt bereits zugesagt, eine Aufstockung um weitere 235 000 Euro beantragt.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.