Eine große Impfaktion für 1700 Menschen ist am 1. und 2. Juni in Furtwangen geplant. (Symbolfoto) Foto: miss mafalda – stock.adobe.com

In Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium und dem Impfzentrum Offenburg ist es der Stadt Furtwangen gelungen, dass am Dienstag, 1. Juni, und Mittwoch, 2. Juni, in einer großen Aktion im Furtwanger Impfzentrum 1700 Menschen geimpft werden können.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Furtwangen - Die langen Bemühungen von Bürgermeister Josef Herdner und der Stadtverwaltung hatten nun Erfolg: In Gesprächen mit dem Sozialministerium und dem Impfzentrum Offenburg wurde nun die Möglichkeit geschaffen, dass am Dienstag, 1. Juni, und Mittwoch, 2. Juni, in einer großen Aktion im Furtwanger Impfzentrum 1700 Menschen geimpft werden können, wie Bürgermeister Josef Herdner in der Gemeinderatssitzung bekannt geben konnte.

Anmeldung über das Internet

Die Impfaktion richtet sich an Bürger aus Furtwangen und den benachbarten Kommunen Vöhrenbach und Gütenbach sowie Schönwald, Schonach und Triberg. Auf Furtwangen entfallen etwa 600 Impfdosen. Ärzte aus dem Impfzentrum Offenburg übernehmen die Impfungen, auch bei hiesigen Hausärzten gibt es die Anfrage, ob sie die Aktion unterstützen können. Einige Details müssen noch geklärt werden. Auf jeden Fall wird die Anmeldung für diese Impfungen über das Internet erfolgen müssen.

Wann diese Homepage dann online sein wird und ob für die Impfung eine Priorisierung nach Dringlichkeit erfolgt, ist noch nicht endgültig geklärt, erläuterte Herdner. Im Lauf der kommenden Woche will die Stadtverwaltung in einer Presseerklärung weitere Informationen geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: