Hüfingen. Ein voller Erfolg war die Nikolausaktion der Kolpingsfamilie. Insgesamt durften sich knapp 250 Kinder in 80 Familien über den Besuch der fünf Nikoläuse freuen. Hinzu kamen weitere 28 Termine in Kindergärten, im FF-Altenpflegeheim, bei Vereinsfeiern, bei Kloosemärt und Nikolausturnen sowie bei betrieblichen Veranstaltungen. Grundsätzlich ist der Besuch des Nikolaus der Kolpingfamilie kostenlos, umso mehr freute man sich über die üppigen Spenden. Die Kolpingsfamilie konnte einen Teil davon an die Familie Franz Schumacher in Spaichingen für die Verwendung für Bildungspatenschaften für kolumbianische Kinder übergeben. Ein weiterer Spendenbetrag konnte kürzlich den ambulanten Diensten der Reha-Südwest überreicht werden. Sie unterhält in der Hauptstraße einen offenen Treff für Menschen mit Behinderungen im Haus Gilly und wird nun eine Wohngemeinschaft für vier Menschen mit Behinderungen einrichten. Die Summe von 1000 Euro machte alle Kolleginnen und Bewohner sprachlos. Die Betriebsleitung der ambulanten Dienste, Britta Kuner, nahm den Umschlag von Ober-Nikolaus Michael Bolli entgegen. Dank Familie Gilly, die seit Dezember auch die Wohnung über dem Büro an die Reha-Südwest vermietet hat, finden nun vier Menschen mit Behinderung mitten in der Stadt ein neues Zuhause.