Familie Gut mit Silas (von links), Jürgen und Ilona musiziert im Garten ihres Hauses in Fürstenberg. Musik ertönt vom Balkon und der Straße bei Familie Mayer: Unten Heinz Mayer (von links) und Max Dietrich, auf dem Balkon Christian, Yvonne, Jule und Lucie Mayer. Foto: Musikkapelle

Zeichen der Solidarität und Lebensfreude. Gezielte Auswahl der Stücke.

Hüfingen-Fürstenberg - Bereits zum dritten Mal fand am vergangenen Sonntag in Fürstenberg ein Balkonkonzert statt. Die Aktion "Musiker für Deutschland" ruft Musiker aus dem ganzen Land dazu auf, am Sonntag um 18 Uhr ein Lied aus dem Fenster zu spielen.

Newsblog zur Ausbreitung des Coronavirus in der Region

Dabei kann jeder mitmachen, ob mit dem Instrument oder mit Gesang, und das taten in Fürstenberg viele. So tönte am Sonntag passend zum Wetter von überall her "Der Frühling" von Antonio Vivaldi. In den Wochen zuvor ließ man die "Ode an die Freude" und "Te Deum", besser bekannt als die Eurovisionsmelodie, anklingen.

Die Auswahl der Stücke ist in Zeiten der häuslichen Isolation nicht zufällig. Sie soll ein Zeichen der Solidarität, Lebensfreude und Zuversicht setzen. Denn wie so viele Ortschaften ist der Frühling in Fürstenberg eine besonders musikalische Zeit.

Dirigent: Aktion wichtig

"Normalerweise haben wir zu dieser Zeit Hochkonjunktur. Am 18. April hätten wir unser Frühjahrskonzert veranstaltet", unterstreicht Matthias Mayer, Dirigent der Musikkapelle Fürstenberg, die Wichtigkeit der Aktion.

Eine gelungene Idee, so findet es auch die Vorsitzende Melanie Vollmer: "Unser Frühjahrskonzert muss in diesem Jahr leider ausfallen. Doch tragen wir alle in dieser Zeit Verantwortung, nämlich zu Hause zu bleiben. Umso schöner ist diese Aktion, die trotz allem ein gemeinsames Musizieren ermöglicht."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: