Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hüfingen Aquari-Fassade als buntes Gemälde

Von
Mit strahlend bunten Farben in fröhlichen Formen wird derzeit die Außenfassade des Familienbades Aquari in plakative Kunst am Bau verwandelt. Die Vorlage des übergroßen Malbuches liefert der Fassadendenkünstler Carsten Kruse. Von links Herbert Labor mit Sohn und Bürgermeister Anton Knapp. Foto: Lendle Foto: Schwarzwälder-Bote

Hüfingen (gal). Das Familienbad Aquari wird bunt, zumindest an der sichtbaren Außenfassade an der Hohenstraße. Damit weitet Hüfingen seine vielbewunderte Kunst im öffentlichen Raum mit zahlreichen Skulpturen weiter auf die Kunst am Bau mit fröhlichen Farben und plakativen Mustern aus.

"Wir mussten sowieso die Außenfassade und die sichtbaren Röhren der Rutsche mit Hilfe eines großen Gerüstes ausbessern und renovieren. Da kam mir der Gedanke, dass man diese mit Farbe zu einem attraktiven Blickfang umgestalten könnte", sagt Bürgermeister Anton Knapp, der dann bei seinen Recherchen auf den bekannten Fassadenkünstler Carsten Kruse stieß. Dieser hat mit seiner bunten Gestaltungsphilosophie schon zahlreiche Gebäude wie Schulen, Firmen, Wohnhäuser und Bäder zu markanten Hinguckern verwandelt, die allesamt einen hohen Wiedererkennungswert haben. Dabei nutzt der Künstler sein Wissen darum, dass sich Farben auf das menschliche Wohlbefinden positiv auswirken. Mit bunten Farben können graue Fassaden ersetzt werden und setzen fröhliche Akzente.

In solch bunten und strahlenden Farben wird demnächst auch das Aqauri zum Hingucker. Bürgermeister Anton Knapp schickte dem Künstler ein Foto der Fassade, woraufhin dieser ein Konzept entwickelte und nach Hüfingen kam, um die Flächen einzuteilen und mit den entsprechenden Farben zu markieren. "Gerade Linien, Quadrate oder mutlose Pastelltöne sucht der geneigte Betrachter in meinen Kunstwerken vergebens", behauptet Carsten Kruse, der mit seinen Arbeiten Städte bunter und fröhlicher gestaltet. Fließende und fantasievoll flächige Formen in gelb, blau, grün und weiß werden auf die Aquari-Fassade aufgetragen.

Für die Ausmahlung der Flächen kooperiert der Künstler gerne mit heimischen Betrieben und hat in Malermeister Herbert Labor und seinem Familienbetrieb einen guten Partner gefunden. Rund 50 Liter Farbe werden nun mit Rollen und Pinsel in mehreren Schichten aufgetragen und die Konturen mit schwarzer Farbe umrandet.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.