Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb/Sulz Baustellen-Chaos geht weiter: ein Überblick

Von
Die Brückenbaustelle bei Dettingen. Foto: Hopp

Horb/Sulz - Nötig sind sie, nerven tun sie jeden Autofahrer: Baustellen. Wir geben einen Überblick, wo es in nächster Zeit in Horb und Umgebung zu Verkehrsbehinderungen kommt.

Die monatelange, baustellenbedingte Sperrung der B 32 zwischen Horb und Nordstetten wurde am ­Donnerstag aufgehoben. Doch Aufatmen heißt es noch lange nicht für die Autofahrer – einige Baustellen sind noch da, die nächsten folgen prompt und sorgen teilweise bis Ende des Jahres für Verkehrsbehinderungen.

Ortsdurchfahrt Mühringen (L 395)

Bereits seit Februar dieses Jahres ist die Ortsdurchfahrt Mühringen wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Autofahrer aus Richtung Autobahn und Nordstetten müssen einen Umweg über Mühlen in Kauf nehmen. Doch ein Ende ist in Sicht: "Die Fertigstellung beziehungsweise Freigabe der Landesstraße ist bis Ende November 2017 vorgesehen. Gegebenenfalls müssen danach noch Restarbeiten ausgeführt werden", erklärt Klaus Maier-Bätz, Leiter des Baureferats Süd beim Regierungspräsidium Karlsruhe. Der Kostenplan von 3,4 Millionen Euro Gesamtkosten – davon 2,8 Millionen Euro, die das Land zahlt – werde weitestgehend eingehalten.

Brückensanierung bei Dettingen (L 410)

Bei Dettingen wird seit dem 22. Mai eine Brücke auf der L 410 über der Bahnstrecke saniert. Die Straße ist halbseitig gesperrt, der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Hier ist ein Ende allerdings nicht allzu bald in Sicht. Laut Maier-Bätz sei eine Brückenhälfte seit Wochen fertiggestellt. Ein Umsetzen der Arbeiten und die Verlegung des Verkehrs auf die andere Straßenseite sei bislang aber nicht möglich. Das liegt aber nicht an der Planung des Regierungspräsidiums – sondern an der Deutschen Bahn.

Das Baugerüst muss über die Bahnstrecke hinüber auf die andere Straßenseite umgebaut werden. Das geht nur, wenn der Bahnbetrieb über drei Nächte jeweils sechs Stunden gesperrt wird. Wegen Bahnumleitungsverkehren infolge der Tunnelhavarie bei Rastatt war dies bisher nicht möglich. Auch die am kommenden Woche geplante Sperrung wurde abgesagt. Maier-Bätz berichtet weiter: "Derzeit hat uns die Bahn eine Sperrung Ende November des Jahres in Aussicht gestellt. Ob ab diesem Zeitpunkt eine Weiterführung der Sanierungsarbeiten möglich ist, bleibt abzuwarten. Sofern die Sperrpause zur Verfügung steht, könnten in diesem Jahr bei der Brücke über die Bahn lediglich das Baugerüst und die Verkehrseinrichtung noch umgesetzt werden." Die Fortführung der Arbeiten müsse in das nächste Jahr verschoben werden. Bei guter Witterung könne es ab Februar 2018 weitergehen, und die Arbeiten könnten im Mai 2018 abgeschlossen sein.

Neckarhausen/Glatt/Hopfau (K 5508)

Sperrung um Sperrung heißt es im Glatttal für die drei Bauabschnitte. Und durch die Umleitung von Horb kommend über Dettingen und Dürrenmettstetten ist man dadurch auch im Kreis Freudenstadt betroffen. Los ging es vor etwa einem Jahr mit den Bauarbeiten an der Glatttalbrücke zwischen Glatt und Neckarhausen.

Dort war bis Mai gesperrt, im Juni ging es dann direkt mit dem Ausbau der 3,3 Kilometer langen Strecke zwischen Glatt und Hopfau weiter. Bereits Mitte November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein – früher als erwartet, denn ursprünglich war Mai 2018 vorgesehen. Dann wartet noch der letzte Bauabschnitt zwischen Glatt und Neckarhausen.

Vollsperrung des Bahnübergangs bei Dettlingen (L 398)

Verkehrsbehinderungen gibt es auch wieder in Dettlingen: Der Bahnübergang zwischen Schopfloch und dem Horber Ortsteil ist seit dem 9. Oktober voll gesperrt. Im Rahmen der laut Landkreis und Bahn "dringend erforderlichen Sanierungsmaßnahmen" werden die Fahrbahn, eine Entwässerungsrinne sowie die Schrankenanlage erneuert. Bis zum 20. Oktober soll die Sperrung andauern, die ­Umleitung führt über Bittelbronn. Erst im August letzten Jahres musste die Sicherungsanlage am Bahnübergang nach einem Blitzeinschlag repariert werden. Die Frage, warum nun schon wieder Reparaturen nötig sind, zum Beispiel an der Schrankenanlage, konnte das Landratsamt bisher nicht beantworten.

Dettensee (K 4767)

Auch die Dettenseer müssen derzeit Geduld mitbringen. Seit dem 20. September ist die Kreisstraße voll gesperrt; die Sperrung soll noch bis 1. November andauern.

Verzögerung beim Ausbau der Kreisstraße (K 4779)

Noch eine Weile von einer Baustelle verschont bleiben die Rexinger. Allerdings ist man im Ort alles andere als glücklich darüber, dass sich der Ausbau der Kreisstraße weiter verzögert, wie sich in der jüngsten Ortschaftsrats­sitzung zeigte. Laut Ortsvorsteherin Birgit Sayer befinde sich die Straße aufgrund der vielen und langfristigen ­Umleitungen der vergangenen Jahre in einem "erschreckenden Zustand". Doch da immer andere Sanierungen priorisiert wurden, können die Bauarbeiten nun voraussichtlich erst im Frühjahr 2018 beginnen.

Artikel bewerten
4
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading