Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Wegen "Sabine": Ruhewald ist aktuell gesperrt

Von
Kein Durchgang: Eine Absperrung weist darauf hin, dass der Ruhewald derzeit wegen "Windbruchgefahr" nicht betreten werden darf. Foto: Ganswind Foto: Schwarzwälder Bote

Betreten verboten – der Horber Ruhewald ist derzeit Sperrgebiet.

Horb (gw). Und das hat diesmal nicht mit einem Streit zwischen Angehörigen und der Stadt Horb zu tun. Es sind noch die Nachwirkungen von Sturmtief "Sabine", das im Stadtgebiet besonders Nordstetten und Umgebung heimgesucht hat. Wegen Windbruchgefahr ist der Ruhewald voraussichtlich noch in den kommenden Tagen gesperrt, wie die Stadt Horb mitteilt. Der Forst muss überprüfen, ob man das Waldstück wieder sicher betreten kann. "Es wurde Anfang der Woche jedoch gleich damit begonnen, den Wald wieder verkehrssicher zu machen", schreibt Pressesprecher Christian Volk auf Anfrage unserer Zeitung. Deshalb konnten auch Beerdigungen nicht stattfinden. "Bisher mussten zwei Beisetzungen entfallen, da hier die Sicherheit der Ruhewaldbesucher im Vordergrund steht." Das scheint allerdings nicht für Unruhe im Ruhewald geführt zu haben: "Die Hinterbliebenen haben jedoch Verständnis dafür gezeigt", so der Pressesprecher.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.