Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. MGG erhält hohes Qualitätssiegel

Von
Die gesamte Lions-Prominenz gratuliert dem MGG zu seiner Zertifizierung (von links): Matthias Thies, Georg Neumann, Elke Hespelt und Bettina Göhner, Barbara Goetz, Malte Bauer, Holger Zimmermann und Ulrich Haag Foto: Morlok Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Peter Morlok

Rektor Georg Neumann durfte gestern als Vertreter aller Schüler und Mitarbeiter des Martin-Gerbert-Gymnasiums das Lions-Quest-Qualitätssiegel im Rahmen einer Feierstunde entgegen nehmen.

Horb. Das MGG ist somit eine von drei Schulen in ganz Baden-Württemberg, der dieses Qualitätssiegel verliehen wurde und zudem die Schule, die im aufwendigen Zertifizierungsverfahren die höchste Punktzahl erreicht hat, wie Malte Bauer, der Kabinettsbeauftragte für Lions-Quest im Distrikt Süd-Mitte, hervor hob.

"Das Martin-Gerbert-Gymnasiums hat diese Auszeichnung im höchsten Maße verdient", sagte Bauer, der für seinen Lions-Freund Neumann noch eine besondere Überraschung in petto hatte. Neumann bekam für seine langjährigen Verdienste um Lions-Quest eine Ehrenurkunde und eine sehr seltene Nadel von Bauer überreicht.

Das eigentliche Qualitätssiegel übergab Barbara Goetz, Vorstandssprecherin des Hilfswerks der Deutschen Lions, und somit höchste Repräsentantin der Lions. Sie betonte, dass inzwischen gut sieben Millionen Schüler deutschlandweit vom Programm LQ profitiert haben und freute sich, dass sie, die Frau, die in Stuttgart lebt, diese seltene Auszeichnung gerade einer Schule in Baden-Württemberg überreichen darf. "Hängen Sie das Siegel an die Schulmauer, damit es die ganze Welt sieht", empfahl sie Rektor Neumann und seinem gesamten Team.

Was aber ist eigentlich Lions-Quest? Die Löwen (Lions) beschreiben es selbst so: "Die Zukunft unserer Kinder ist die Zukunft unserer Welt. Deshalb engagieren sich Lions dafür, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen positiven Entwicklungsrahmen zu geben, sie stark fürs Leben zu machen. Lions-Quest ›Erwachsen werden‹ und Lions-Quest ›Erwachsen handeln‹ heißen die Programme dafür."

Die Lions Clubs vor Ort finanzieren die Umsetzung in Schulen; organisiert und betreut wird das Programm vom Hilfswerk der Deutschen Lions. Seit seiner Einführung 1994 haben mehr als 90 000 Lehrer an den Grund- und Aufbauseminaren von Lions-Quest teilgenommen. Die wissenschaftlich erprobten Methoden, Materialien und Unterrichtsbausteine vermitteln soziale Kompetenz und tragen dazu bei, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, im Team zusammenzuarbeiten, Konflikte konstruktiv zu lösen, Emotionen zu kontrollieren, Probleme zu erkennen, selbstbewusst zu werden und rücksichtsvoll zu handeln. Das Ziel ist es, Schülern den Weg in ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu ebnen.

Ein Leitbild, das sich ideal mit dem Motto des Horber Gymnasiums deckt. "Miteinander Geht’s Gut" so lautet das Motto des MGG, dessen Anfangsbuchstaben gleichzeitig die Abkürzung MGG im Schulnamen bilden. "In unserem Leitbild wird dieser Grundgedanke unter dem Stichwort Gemeinsames Leben präzisiert: Am MGG wachsen Kinder und Jugendliche zu starken und weltoffenen Persönlichkeiten heran. Wir begegnen uns freundlich und höflich, übernehmen Verantwortung für die Gemeinschaft", umschrieb es Rektor Neumann in seinen Grußworten.

Er, der sich an diesem Tag fühlte, als wenn Weihnachten und Ostern gleichzeitig wäre, durfte sich auch über Grußworte und Lob von Holger Zimmermann, dem amtierenden Präsidenten des Lions Clubs Horb-Sulz, von Matthias Thies vom Regierungspräsidium Karlsruhe (Abt.75 -Schule und Bildung) sowie von Ulrich Haag, dem Lions-Distrikt-Governor, Distrikt Süd-Mitte freuen.

Mit Musikstücken – gespielt in der ungewöhnlichen Zusammensetzung Trompete und Geige – was ungewöhnlich schön klang, und einem erfrischenden Beitrag der Schüler der Klasse 5a und der 6b, die LQ auf ihre ganz besondere Art vorstellten, wurde diese Feierstund umrahmt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading