Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Marco Kläger ist neuer Zunftmeister

Von
Die Dettinger Narrenzunft hat vier neue Ehrenmitglieder, von links: der neue Zunftmeister Marco Kläger, Gerhard Czempik, Christa Schmidt, Wilfried Sieber, Elisabeth Sieber und der scheidende Zunftmeister Karl-Heinz Hurm. Foto: Schwarzwälder Bote

Bei der Hauptversammlung im Narrenheim gab Zunftmeister Karl-Heinz Hurm nach zehn Jahren sein Amt ab. Zum Nachfolger wurde Marco Kläger gewählt. Neue Ehrenmitglieder wurden ernannt, und der Mitgliedsbeitrag wurde auf 40 Euro erhöht.

Ho rb-Dettingen. In seinem letzten Bericht als Zunftmeister dankte Karl-Heinz Hurm allen Helfern, die zum Gelingen des 60-jährigen Jubiläumsfests beigetragen haben. Neben den zwei Abendveranstaltungen waren die Narrenmesse und natürlich der Festumzug bei "Dettinger Wetter" die Höhepunkte des Jubiläumswochenendes. Auch der Dettinger Vereinsgemeinschaft dankte er und der Feuerwehr für die Brandwache über die Festtage.

Sauer ist Karl-Heinz Hurm auf die Stadt Horb, denn die Zunft hatte alle Genehmigungen für dieses Fest im Vorfeld bekommen. Doch bei der Abnahme des Zeltes durch einen Mitarbeiter der Stadt Horb kurz vor Festbeginn am Freitagnachmittag wurde die Konstruktion des Zeltes in Frage gestellt. Die Veranstaltungen im Zelt drohten zu platzen. Die Verantwortlichen der Zunft waren zuerst geschockt, doch es galt jetzt, kühlen Kopf zu behalten. Danach glühten die Telefondrähte, und die Statiker des Herstellers des Zelts überzeugten letztendlich den Stadtmitarbeiter. Nach dieser Entscheidung schnauften alle Narren erst einmal kräftig durch. Das Fest konnte beginnen, und die Zunft erhielt viel Lob dafür. "So voll habe ich die Dorfmitte noch nie gesehen", sagte ein sehr zufriedener Zunftmeister. Kurzfristig pflasterten Klaus Schächinger und Harald Surkus den Eingang zum Narrenheim, und die Familie Hipp spendete die Steine dazu.

Schriftführerin Alexandra Seid erinnerte an das abgelaufene Narrenjahr. Gespannt waren alle auf den Kassenbericht von Kassierer Tobias Gemeinder. Das Fest hatte hohe Ausgaben verursacht, und so konnte die Kasse nur dank der Sponsoren wirtschaftlich, wie die anderen Jahre davor, abgeschlossen werden. Der Kassierer informierte die Mitglieder, dass die Kosten des Heimes mit dem Darlehen nicht mit den Mitgliedsbeiträgen gedeckt werden. Er schlug deshalb eine Beitragserhöhung von 25 Euro auf 40 Euro vor. Die Diskussion über die Beitragserhöhung war rege, doch am Ende stimmte die Versammlung bei elf Enthaltungen zu.

Im Anschluss berichteten die Gruppenführer Mike Broß (Schneckengraber), Bettina Grätzer (Hexen), Markus Leber (Muri-Dapper), Eric Hipp (Köhler), Tobias Steinke (Narrenkapelle), Karolina Gruhner (Garde), Daniela Wekkeli (Trachtengruppe) und Hannah Hellstern (Jugendsprecherin) über die Aktivitäten des abgelaufene Narrenjahr. Die Entlastung nahm Ortsvorsteherin Andrea Haigis vor. Sie dankte der Zunft für das gelungene Jubiläum. Die Narren haben einen starken Narrenrat, sagte sie. Ihr gefällt auch, dass die Vereinsgemeinschaft funktioniert.

Bei den anstehenden Wahlen trat Zunftmeister Karl- Hurm nicht mehr an. In den zehn Jahren seiner Amtszeit wurden der Förderverein gegründet und der Trachtenverein in der Narrenzunft aufgenommen. Ein Trachtenfest fand wieder in Dettingen statt und natürlich das 60-jährige Jubiläumsfest.

Bei der geheimen Wahl zum Zunftmeister wurde Marco Kläger mit 48 Ja-, 16 Nein- Stimmen und drei Enthaltungen gewählt. Als neuer Vize- Vorsitzender wurde mit 65 Ja- Stimmen und zwei Enthaltungen Tobias Steinke bestimmt. Bei der Wahl für Beisitzer erhielten Sabrina Hipp 36 Stimmen, Daniela Broß 14 Stimmen und Anna Zeller 17 Stimmen. Somit zieht Sabrina Hipp für die Amtsinhaberin Daniela Broß in den Zunftrat ein und ist für die Umzugsplanung zuständig. Ob im kommenden Jahr eine Fasnet stattfinden kann, ist derzeit schwer abzuschätzen, so Hurm. Die Planung läuft zwar, aber es wurde bislang kein Geld in die Fasnet 2021 investiert.

  Wahlen

Zunftmeister: Marco Kläger (vorher Vize- Zunftmeister) für Karl-Heinz Hurm

Vize-Zunftmeister: Tobias Steinke

Schriftführerin: Alexandra Seid

Zunftrat: Sabrina Hipp für Daniela Broß

  Ehrungen

10 Jahre: Björn Breier, Tobias Steinke, Lara Zeidler, Alicia Hellstern, Jutta Hellstern, Kevin Wekkeli, Brigitte Kleindienst, Roswitha Sauer und Mareike Schmid.

20 Jahre: Edmund Henger. Sonja Henger, Dominik Henger, Anke Hipp und Mark Hipp

30 Jahre: Carinna Weiß, Anja Grätzer-Huß, Tobias Czempik

40 Jahre: Beate Wehle

60 Jahre: Karl Sickler

  Neue Ehrenmitglieder

Christa Schmidt, Gerhard Czempik, Elisabeth Sieber und Wilfried Sieber

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.