Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Horb a. N. Kinder sind begeistert von Tieren

Von
Den Hof von Elke und Hartmut Göttler erkundeten die Kinder mit ihren erwachsenen Begleitern beim Ferienprogramm. Foto: Tischbein Foto: Schwarzwälder Bote

Der Hoftag auf dem Fronholzhof von Elke und Hartmut Göttler ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Sommerferienprogramms. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder viele Kinder ein.

Horb-Ahldorf. Dieser Besuch auf dem Bauernhof mit den Tieren war auch schon etwas für die Kleinen ab drei Jahren. Bei Kindern unter fünf Jahren sollte allerdings ein Erwachsener als Begleitperson dabei sein. 40 Kinder und 30 Erwachsene machten sich mit Hartmut Göttler zu einem Rundgang über den Hof auf.

Lucia Ruggaber hatte das Ganze mitorganisiert. Sie wurde unterstützt von Nico Reiter, Moritz Kleindienst, Justus Ruggaber und Jannick Schelhammer. Zuerst ging es in den Kuhstall.

Strohballen laden zum Herumtoben ein

Nachdem Göttler den Kindern einiges über Tiere erzählt hatte und was sie fressen, durften die Tiere dann raus auf die Weide. Begeistert waren dann vor allem die Mädchen, als sie die Pferde entdeckten und die Ponys streicheln durften. Manche näherten sich den Tieren am Anfang noch etwas vorsichtig, verloren aber bald ihre Scheu. Die Jungs waren eher von den großen Maschinen, wie dem Mähdrescher beeindruckt.

Nach dem Besuch bei den Tieren luden die Strohballen zum Herumtoben und Springen ein. Dann hatte die Familie Göttler in diesem Jahr noch einen besonderen Gast eingeladen. Die Geologin und Biologin Monika Lauffenberg begab sich mit den Teilnehmern auf einen kleinen Waldbegang und wusste dabei viel Spannendes über den Wald und die Natur zu erzählen. Nach so vielen neuen Eindrücken kam das Vesper, das für alle vorbereitet worden war, gerade recht, bevor der Besuch auf dem Bauernhof am Mittag zu Ende ging.

Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.