Über das Leistungsabzeichen in Silber dürfen sich die Feuerwehrkameraden aus Dettensee freuen. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Feuerwehr Dettensee legt das Leistungsabzeichen in Silber ab

Horb-Dettensee. Eine Gruppe der Feuerwehr Dettensee hat erfolgreich das Leistungsabzeichen in Silber abgelegt. Nach zahlreichen Übungen seit März – oft zwei- bis dreimal pro Woche – ging es mit dem Feuerwehrauto nach Huzenbach.

Um 6 Uhr morgens traf man sich am Feuerwehrhaus zur Abfahrt. Die Atemschutzträger trainierten dort noch einmal das Anlegen der Geräte, bevor es losging. Nach einem kurzen Frühstück in Freudenstadt traf man in Huzenbach ein. Es war sehr heiß und schweißtreibend an diesem Tag, das Thermometer zeigte schon um 9 Uhr 30 Grad an.

Die Feuerwehrleute aus Dettensee mussten an diesem Tag einen Löschangriff und einen technischen Hilfeeinsatz absolvieren. Nach vier erfolgreichen Durchgängen (zweimal Löschangriff und zweimal technische Hilfeleistung), bekamen alle das Abzeichen in Silber ausgehändigt.

Nach der Übergabe fuhr man mit dem Feuerwehrauto noch an die Erzgrube, um die verschwitzten Körper abzukühlen. Zum Abschluss ging es nach Neuhengstett zur Lebenshilfe, wo bei deren Sommerfest noch etwas gefeiert wurde.

Folgende Kameraden bekamen das Abzeichen in Silber überreicht: Frank Klaubauf (Gruppenführer), Jochen Roth (Maschinist), Markus Hübl, Tobias Haßmann, Christoph Rummler, Fabian Hellstern, Klaus Krüger, Axel Krüger, Michael Kronenbitter und Marcus Raible.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: