Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Höfen Licht- und Feuershow begeistert Besucher

Von
Höhepunkt des Höfener Sommerfestes war die zehnminütige musiksynchrone Licht- und Feuershow auf dem Platz vor der evangelischen Kirche. Foto: Ziegelbauer

Höfen - Mit dem Programm des gut besuchten Sommerfestes im Kurpark am Freitagabend hat die Gemeinde Höfen als Veranstalter einen neuen Weg beschritten. Mit zwei Auftritten von Nachwuchstänzern des Zweigvereins Höfen des Excelsior Club Nordschwarzwald (ECN), anstelle von Live-Musik mit fetziger Musik mit DJ Matze und – wie schon im vergangenen Jahr – mit einer tollen, musiksynchronen Licht- und Feuershow anstelle eines Brillantfeuerwerks lockten die Organisatoren die Besucher zum Höfener Sommerfest in den Kurpark und den Rathaushof.

Erstmals wurden die Gäste am Zugang zum Kurpark mit bunten Seifenblasen begrüßt. Ab 19 Uhr und damit kurz vor dem Auftritt der Excelsior-Kindergruppe, der später noch die Jugendgruppe mit Tänzern im Alter zwischen zehn und 16 Jahren folgte, begrüßte Bürgermeister Heiko Stieringer die Gäste und stellte das Programm des Abends vor. Zu diesem Zeitpunkt war der innere Rathaushof, in dem die gastronomische Bewirtschaftung mit dem Musikverein Höfen ablief, schon gut besetzt.

Lange Schlangen an Kassen

An den Kassen und an den Ausgabeständen von Getränken und Grillspezialitäten bildeten sich lange Warteschlangen. Wer es mit dem Trinken eiliger hatte, konnte seinen Durst im Kurpark am Getränkewagen stillen. Dort waren mehr als 20 Kinder und einige Erwachsene unterwegs, um nach der Vorgabe von Wolfgang Stier als Tourismusbeauftragter der Gemeinde Höfen und als Verantwortlicher für das Sommerfest die schon am Nachmittag aufgestellten mehr als 4000 Lichtbecher zu entzünden.

So erstrahlten bei Einbruch der Dunkelheit zahlreiche Motive wie etwa Schmetterlinge, Enten, eine Eule, Blumen, eine Sonne und ein Herz und wie immer bei Sommerfesten im Kurpark das Höfener Gemeindewappen in bunten Farben. Zusammen mit den Lampions an den Wegen zeigte sich der Kurpark in magischem Licht.

Präsent waren auch Susi Welt, Petra Feujio und Carmen Mattheis vom Verein "Menschen miteinander" mit bunten Stühlen im Rahmen der Kampagne "Platz für Asyl". Zum absoluten Höhepunkt des Sommerfestes wurde die etwa zehnminütige musiksynchrone Licht- und Feuershow vor der evangelischen Kirche.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort

Bernd Mutschler

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.