Alexander Wehrle ist Geschäftsführer des 1. FC Köln – bald könnte der frühere Vorstandsassistent des VfB nach Stuttgart zurückkehren. Foto: imago/Herbert Bucco

Der Geschäftsführer des 1. FC Köln gilt als erster Anwärter für den Posten des Vorstandsvorsitzenden beim VfB Stuttgart. Die Nachricht sorgt für Unruhe.

Stuttgart - Es ist zuletzt ungewöhnlich ruhig geworden um die Führung des VfB Stuttgart, an dessen Spitze als Vereinspräsident und Aufsichtsratsvorsitzender Claus Vogt steht. Während sich die Bundesliga-Mannschaft in sportlichen und coronabedingten Turbulenzen befindet, beschäftigt sich der Clubchef mit seinem bislang wohl wichtigsten Thema: der Nachfolge des spätestens im Herbst 2022 scheidenden Vorstandschefs Thomas Hitzlsperger. Seit Mitte September läuft diese Suche, in die neben einer Personalberatungsagentur nur ein sehr kleiner Kreis involviert ist und von der auch innerhalb des Vereins bislang wenig bis nichts bekannt wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€