Auf der historischen Sonderlinie 21 war am Sonntag ein Triebwagen aus dem Jahr 1925 in Stuttgart unterwegs. Foto: www.7aktuell.de/Gerlach

Wie zu Großvaters Zeiten: Am zweiten Weihnachtsfeiertag hat die Straßenbahnwelt Stuttgart ihre Pforten geöffnet und einen historischen Triebwagen aus dem Jahr 1925 auf die Schiene durch Stuttgart geschickt. Wir sind mitgefahren.

Stuttgart - Wer am zweiten Weihnachtsfeiertag genug von Völlerei und weihnachtlichem Treiben hatte, konnte sich beim Sonderöffnungstag der Straßenbahnwelt Stuttgart zwischen historischen Triebwagen und alten "Stramben" die Füße vertreten.

Zudem war der Triebwagen 418 aus dem Jahr 1925 unterwegs auf der historischen Linie 21 von Bad Cannstatt zum Stuttgarter Fernsehturm. Die Fahrgäste erlebten eine Straßenbahnfahrt wie zu Urgroßvaters Zeiten, mit Geruckel und Geräuschen, wie sie im Stadtbahnzeitalter längst in Vergessenheit geraten sind.

Wir haben uns im "Strambe-Museum" umgesehen und sind mit der Linie 21 durch Stuttgart gefahren. Steigen Sie ein!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: