Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen "MinaMa-sweets" gibt Backtipps auf Instagram

Von

Hechingen - Medina Ajradinoska Löffler aus Hechingen ist seit Januar erfolgreich unter dem Namen "MinaMa-sweets" auf Instagram unterwegs. Sie zeigt dort viel Süßes und kommt dabei oft ohne Zucker aus.

"Mach doch mal einen Account", hatten Freunde und Verwandte gesagt. Denn die Kuchen und andere Leckereien von Medina Ajradinoska Löffler können sich sehen lassen. Auf Instagram gehören ihre Bilder zu den beliebtesten, wenn man nach Hechingen sucht.

Die Hechingerin backt schon seit ihrer Kindheit. Ihre Spezialität ist eine Schokosahnetorte – mit Schoko-Ganache. "Das hat seine ganz spezielle Struktur", sagt Ajradinoska Löffler. Im Sommer gibt es aber meistens eher etwas mit Früchten, zum Beispiel eine Quarksahne-Creme.

Erst im Januar hat sich die 24-jährige Altenpflegerin bei Instagram angemeldet. Nun hat sie fast 1300 "Follower". Sie postet nicht nur ihre Fotos, sondern auch die Rezepte dazu. Und das kommt ganz gut an. "Ich will das nicht als Lifestyle-Account verkaufen", sagt Ajradinoska Löffler. Es soll nur um die Torten gehen und um die anderen Süßigkeiten.

"MinaMasweets" lautet der Name auf Instagram. Doch was heißt das eigentlich? "Mina ist mein Spitzname", erklärt die Tortenbäckerin, "das ›Ma‹ kam einfach so dazu". So haben sie Bekannte und Freunde auch nicht alle gleich erkannt. "Es ist witzig, wenn sie nicht wissen, dass ich es bin", sagt die Hechingerin. Inzwischen dürfte das aber bei den meisten der Fall sein.

Die Kuchen backt Ajradinoska Löffler jedoch nicht nur um hübsche Bilder für Instagram zu machen. Für die Familie gibt es öfter was Süßes. "Ich liebe Kuchen", sagt sie, "mir gehen eigentlich nie die Ideen aus." Doch ist das nicht ein bisschen viel Zucker? Nicht unbedingt.

Die Backexpertin ersetzt den Industriezucker oft durch Kokosblütensirup oder "Xucker" (Xylit). Außerdem verwendet sie ausschließlich Dinkelmehl. Häufig wird sie auch nach Muffins ohne Zucker gefragt. Die seien gerade sehr beliebt. "Wenn man auf die Ernährung achtet und nicht auf Kuchen verzichten will, kann man immer Alternativen finden", so die 24-Jährige.

Eines ihrer bisher aufwendigsten Schlemmerprojekte war ein Schmetterling. Da arbeitete sie jedoch mit Fondant. Der sei "eine kleine Zicke". Doch mit etwas Übung komme man auch damit klar. Ebenso hat sie zwei Herztorten zur Hochzeit einer Freundin gestaltet. So etwas sei "noch mal ein kleiner Push".

Vorbild ist für sie die Youtube-Sendung "Sallys Welt". Mit der habe alles angefangen. Selbst will Ajradinoska Löffler zunächst keine Videos drehen. Der Sohn steht an erster Stelle. Und irgendwann mal eine "Influencerin" (Werbeträgerin im Internet) werden? "Ich bin für alles offen", meint sie. Es müsse Spaß machen und solle nicht unter Druck entstehen. "Wenn, dann ist es cool, aber es ist nicht der Hintergedanke", sagt sie.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.