Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Irma-West-Kinderfest: Rundes Programm der Pfadfinder

Von
Die Band Green Waste rockt beim Kinderfest in der Jurte der Pfadis. Foto: Hirt

Hechingen - Wenn beim Kinderfest das urige Jurten-Zelt auf der Schwimmbadwiese beim Festplatz aufgebaut ist, dann gibt es kein Halten mehr: "Party in der Jurte" lautet das Motto, und auch dieses Jahr haben die Hechinger Pfadfinder wieder ein rundes Programm auf die Beine gestellt. Gleich am Freitag, 18. Juli, um 21 Uhr legen die Discjockeys Schlappsen und Reiner zum Schwof auf. Abtanzen auf die Musik der letzten hundert Jahre ist Pflicht bei dieser Kultveranstaltung für Musik- und Partyfans.

Am Samstag, 19. Juli, um 20 Uhr rocken Green Waste und Skilled Punches die Jurte. Ein bisschen programmatisch erscheint der Bandname (Biomüll), nennen die Bandmitglieder von Green Waste ihre Musik doch "Alternative Green Rock". Und erklären selbstbewusst: "Unsere Musik live zu erleben bedeutet, seine Zeit sinnvoll zu verschwenden." Verschwendet wird mit melodiösen Songs mit Ohrwurmcharakter, straighten Riffs, die richtig krachen und schönen Balladen zum dahinschmelzen. Green Waste sind Alex (Schlagzeug), Andi (Bass, Gesang), André (Gitarre, Gesang) und Marcel (Gitarre). Seit 2003 machen die Skilled Punches die Welt ein bisschen lauter, in der Pfadi-Jurte hat die Band aus dem Zollernalbkreis ihr Können bereits bewiesen. Die "Gewandten Schläge", auch als "Erfahrene Hanswurste" zu übersetzen, begeistern mit "Gesang fast wie King Loui, krachige Gitarren, ‘ne Trommel, die dir den Arsch versohlt und n‘ Bass, der das Ganze rund macht". Mit dabei sind Marc Buchstor (Gesang, Ei), Christian Stengel (Bass, Gesang), Arvid Richter (Gitarre, Schreibmaschine), Moritz Dehner (Schlagzeug) und Thomas Haug (Gitarre).

Am Sonntag, 20. Juli, um 19.30 Uhr (Einlass ist bereit ab 19 Uhr) gibt es was zu lachen: Die Bronnweiler Weiber liefern schwäbisches Kabarett vom Feinsten. Mit Hut, Schurz, grauschwarzer Wollstrumpfhose und einem "Handdäschle" ausgerüstet treten die Damen an, um mit Intelligenz und einer umwerfenden Mimik gesellschaftliche Themen komödiantisch dem Publikum näher zu bringen. Karten hierfür gibt es im Vorverkauf im Bürocenter Pfauth.

Am Montag, 21. Juli, um 20 Uhr laden die Pfadfinder zum abschließenden "After Work Rock" ein.

Das Irma-West-Kinder- und Heimatfest ist aber ein Fest für alle Generationen: Auch dieses Jahr findet wieder der Seniorennachmittag statt, und zwar am Freitag, 18. Juli, um 14 Uhr in der Stadthalle Museum. Auch dieses Jahr sind Sonderbusse zu der Veranstaltung und für die Rückfahrt im Einsatz, die Abfahrtszeiten finden sich in der Festschrift.

Los geht es beim Seniorennachmittag mit dem Jugendfanfarenzug der Stadt Hechingen unter der Leitung von Jean Lopez-Diaz. Begrüßt werden die Gäste von Bürgermeisterin Dorothea Bachmann und Franz Ermantraut, dem Vorsitzenden der Irma-West-Gemeinschaft. Das anschließende Programm bietet kurzweilige Unterhaltung, es bleibt aber auch genügend Zeit für ein Schwätzchen bei Kaffee und Kuchen. Es gibt Bauchredner, Zauberer und Live-Entertainer. Peter Leonhard ist einer der Wenigen, der dieses in einer Person verkörpert. Er ist auch erfolgreicher schwäbischer Mundartkünstler.

Tanzensembles des Sport- und Gesundheitszentrums "Move on" demonstrieren ihr rhythmisches Können. Und es präsentiert sich eine Gruppe des Festumzugs. Dieses Jahr sind es die Stelzenläufer der Werkrealschule Hechingen, die natürlich auch auf Stelzen erscheinen werden. Den musikalischen Abschluss des Nachmittags bildet der Auftritt des Streicherensembles der Musikschule Hechingen unter der Leitung von Teresa Lopez-Diaz. Moderiert wird der Nachmittag von Hanne Zopf, für Bewirtung ist gesorgt. Das Programm endet gegen 16.30 Uhr, die Sonderbusse fahren um 17 Uhr zurück.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.