Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Horst Bendix ist Ehrenvorsitzender der Pilger

Von
Die Hohenzollerische Jakobusgesellschaft hat Ämter im Vorstand neu besetzt (von links): Monika Frick (Schriftführerin), Anne Wagner (Kassiererin), Hannes Reis und Ulrich Schöll (Vorsitzende) sowie Hans Kurz (Beirat). Fotos: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Eine Veränderung im Vorstand brachte die Hauptversammlung der Hohenzollerischen Jakobusgesellschaft, die im Hotel Brielhof stattfand. Horst Bendix wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Hechingen. D er Vorsitzende Hannes Reis machte zunächst deutlich, dass seit März sämtliche Veranstaltungen der Gesellschaft abgesagt werden mussten. In den Wahlen wurde Reis mit Ulrich Schöll ein gleichberechtigter Vorsitzender an die Seite gestellt. Kassiererin Karin Flamm gab ihr Amt an Anne Wagner ab, neue Schriftführer ist Monika Frick. Als Beirat ersetzt Hans Kurz Brigitte Ermantraut. Er führt auch die Vereinschronik weiter.

Da Corona die Aktivitäten lähmte, beschränkte sich der Bericht von Reis weitgehend auf die Zeit davor. Das Silvesterkonzert in der Junginger Wallfahrtskirche nannte er als einen Höhepunkt, ebenfalls den Auftritt der Pilger bei der CMT in Stuttgart. Reis dankte dem Pilgerbeauftragten Ulrich Schöll für diesen Einsatz. Gelungen war auch die zweitägige Winterwanderung in den Nordschwarzwald und der Besuch der Georg-Elser-Ausstellung im Hohenzollerischen Landesmuseum.

Eine neue Satzung wird verabschiedet

Wirtschaftlich sieht es für die Gesellschaft gut aus, wie Karin Flamm berichtete. Die Kassenprüfer Leopold Schwenk und Werner Bendix lobten ihre Arbeit. Die Entlastung war Formsache. Eine neue Satzung wurde einstimmig verabschiedet. Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder wurden mit Dank verabschiedet.

Bei der Ernennung des ehemaligen Vorsitzenden Horst Bendix zum Ehrenvorsitzenden hob Reis unter anderem die grandiosen Silvesterkonzerte hervor, die dieser wesentlich organisiert hat. Bendix sei ein Freund, Vorpilger und "spiritueller Vordenker". Sieben Jahre wirkte Bendix im Vorstand, die Jakobuspilgerfigur in Jungingen sei auch Ergebnis seines unermüdlichen Wirkens.

Die Programmvorschau stellte Reis unter Vorbehalt der Weiterentwicklung der Corona-Pandemie. Auf dem Plan stehen derzeit eine Führung am Totensonntag, 22. November, auf dem "Geschichtspfad zum Nationalsozialismus" in Tübingen. Das Silvesterkonzert fällt aus.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.