Auch in diesem Jahr fanden am Tag des offenen Denkmals in der Klosterkirche und dem Klostergarten mit der Johanneskapelle Führungen statt. Joachim Stegmaier konnte in zwei Durchgängen eine große Zahl von Besuchern das Klosterareal zeigen. Mit Beginn der Kaffeezeit mehrten sich die Einzelbesucher und der Förderverein Klosterkirche konnte bis zum Abend eine stattliche Anzahl von Besuchern im Klostergarten bewirten. Damit wurde auch die Arbeit des Fördervereins durch Klostergartenkaffee-Besucher unterstützt. Eine schöne Zahl von Kuchen waren zu diesem Zweck aus der Bevölkerung zuvor gespendet worden. Foto: Buckenmaier