Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Die Alten Herren haben nichts verlernt

Von
Die zweite Mannschaft der Alten Herren des TSV Boll (rote Hemden) holte sich den Pott vor den Neueinsteigern (in Schwarz). Foto: Ullrich Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem sehr gut besuchten Jedermann-Turnier beendete der Tennisclub Boll am Wochenende die Saison, was natürlich nicht heißt, dass die Plätze jetzt brach liegen.

Hechingen-Boll. Erfahrungsgemäß wird bis spät in den Herbst hinein gespielt, vielleicht sogar bis zum Nikolaustag.

"Wir blicken auf eine ausgesprochen gute Saison zurück", meine Vereinschef Holger Mardek. Die Herren 30 wurden Meister in der Bezirksoberliga und verloren das Aufstiegsspiel gegen die SPG Seewald/Tonbach ganz knapp mit 4:5. Nach den sechs Einzeln und zwei Doppeln stand es 4:4. Das entscheidende Doppel verloren Andreas Remensperger und Matthias Dirr in drei Sätzen. Das Bollemer Duo gewann den ersten Satz noch 6:4, unterlag dann im zweiten mit 2:6 und schließlich im alles entscheidenden dritten Satz mit 8:10.

Auch die anderen Mannschaften waren erfolgreich. So wurden die Herren 40 Vizemeister in der Bezirksoberliga, ebenso die Damenmannschaft in der Staffelliga. Den Vizemeistertitel erkämpfte sich auch die Herrenmannschaft in der Kreisstaffel I. Die Hobby-Damen beendeten ihre drei Spiele gegen Weilheim, Dornstetten und Rosenfeld durchweg ungeschlagen und wurden Gruppenerster.

Den Abschluss der erfolgreichen Saison bildete traditionell das Jedermann-Turnier. Bei idealen Wetterbedingungen traten acht Mannschaften zum Turnier an. Aufgerufen worden waren alle Vereine, Stammtische, Jahrgänge, Straßen- und Interessengemeinschaften. Ihr spielerisches Können in die Waagschale warfen: TSV AH 1, Nina & Co, Neueinsteiger, Narrhalla 1, KARMA, TSV AH 2, Hasenwedel und Rosenbach Bätscher.

Jede Mannschaft bestand aus fünf Teilnehmern, die nur zum geringen Teil dem normalen Spielbetrieb angehören durften. Pro Durchgang wurden zwei Doppel und ein Einzel absolviert, wobei die Spieldauer jeweils maximal 30 Minuten betrug. Die Platzierungen sahen am Ende wie folgt aus: 1. TSV AH 2, 2. Neueinsteiger, 3. Rosenbach Bätscher und 4. TSV AH 1.

Für die erstplatzierte Mannschaft gab es einen Pokal, die anderen bekamen Handtücher sowie Sekt und Wein. Vereinschef Mardek bedankte sich bei allen Akteuren und Helfern vor und hinter den Kulissen.

Bei allem sportlichen Engagement kamen Geselligkeit und Spaß nicht zu kurz. "Das Turnier, das beim TC Boll schon Tradition hat, wird nächstes Jahr wieder durchgeführt", blickte Mardek bereits in die Zukunft.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.