Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Tagespflege soll 15 Plätze bieten

Von
Astrid King zeigt Bauausschuss und Verwaltung den Aufenthaltsraum für die Tagespflege.Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Mitten im Dorf plant die Gemeinde Hardt im Bürgerhaus und in Räumen der Werner-Staiger-Halle eine großzügige Einrichtung zur Tagespflege mit 15 Plätzen.

Hardt. Mit der künftigen Betreiberin Astrid King besichtigten der Bauausschuss und einige Einwohner in Hardt die vorgesehenen Räume im Erdgeschoss des Bürgerhauses. Bürgermeister Michael Moosmann stellte bei einem Rundgang die detaillierten Pläne für die Einrichtung vor, die der Gemeinderat im Februar beschlossen hatte.

Mit geringem baulichem Aufwand könne man eine attraktive Tagespflege im Ort anbieten. Im ehemaligen Schulsaal will Astrid King einen Wohnbereich mit großem Tisch zum Essen oder Spielen, einen Bereich zum Fernsehen und eine Sitzecke einrichten. Als Rückzugsmöglichkeit wäre hinter der Schiebewand ein Ruheraum mit Schlafsesseln und Pflegebett. In der bestehenden Küche könnten Frühstück und angeliefertes Mittagessen aufbereitet werden.

Der Haupteingang zum Bürgerhaus mit Treppe und Rampe könnte weiterhin mit Foyer und Treppenhaus genutzt werden. Aber hinter der Treppe wäre ein abgetrennter Zugang zur Tagespflege mit den bestehenden Sanitäranlagen.

Künftig soll die Tagespflege vom hinteren Hof her betreten oder mit Rollstuhl befahren werden. Dazu wird neben dem Technikanbau über eine Treppe und einen Hublift eine neue Tür als Eingang zur Tagespflege eingebaut. In diesem bisherigen Lagerraum des Handharmonikaclubs (HHC) müsste mit einem Vorraum mit Garderobe und getrennten Räumen für Dusche und für ein Herren-WC etwas mehr umgebaut werden.

Auf der kleinen Wiese hinter der Halle will Astrid King einen Garten mit Tisch und Bänken anlegen, begrenzt von Beerensträuchern. Die notwendigen Büro- und Personalräume sollen in Lagerräumen in der Werner-Staiger-Halle eingerichtet werden, dazu ein Werkraum im Lager neben dem Gymnastiksaal. Der HHC soll in leerstehenden Räumen im Erdgeschoss auf der nördlichen Seite neue Räume bekommen.

Seit September beschäftige sich die Verwaltung mit Überlegungen für eine Tagespflege im Dorf, erinnerte Moosmann. Man habe verschiedene Möglichkeiten in Gebäuden und Hallen auf ihre Eignung untersucht und sei im Bürgerhaus fündig geworden. Dort könne man vorhandene Räume mit wenig Aufwand gut nutzen und den Bürgern etwas sehr Nützliches bieten. Nach Absprache mit Versicherungen und Behörden habe die Verwaltung mit Fachfrau Astrid King in konkrete Planungen einsteigen können, die auch die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde nicht überreizten.

Für die errechneten Baukosten von 82 000 Euro habe man einen Förderantrag gestellt, der mit einer Förderung von 70 Prozent bewilligt wurde. Mit den Kosten für die Ausstattung von etwa 35 000 Euro könne man mit rund 60 000 Euro an eigenen Mitteln eine Tagespflege mit 15 Plätzen schaffen.

Mit regionalen Handwerkern soll im Juli der Umbau beginnen und Ende November abgeschlossen sein. Dann könne man die Tagespflege in Hardt ab 1. Januar 2021 anbieten.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.