Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hardt Größte Schäden im Theilenweg

Von
Schäden am Schachtdeckel im Theilenweg.Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder Bote

Hardt. Die Ergebnisse der Kanalbefahrung im nördlichen Gemeindegebiet von Hardt stellte Bauamtsleiter Harry Bernhardt im Gemeinderat vor.

Etwa 5130 Meter Mischwasser-, 1450 Meter Regenwasser- und 620 Meter Schmutzwasserkanal sowie 230 Schächte waren im Frühjahr von der Firma Kanal- und Umweltservice aus Balingen untersucht worden.

Harry Bernhardt stellte mit Fotos einige der Schäden in den Kanälen um die Sulgener Straße vor. Viel abgelagerter Schmutz verschlechtere den Durchfluss, das gelte besonders für eingewachsene Wurzeln. Sieben Rohrbrüche und Einstürze seien festgestellt worden, durch die teilweise Fremdwasser ins Kanalsystem eindringe.

Fahrbahnbelag ist teilweise ausgebrochen

Die größten Schäden wurden im Kanal im Theilenweg gefunden, während es in den neueren Leitungen in der Sulgener Straße weniger Schäden gebe.

Bemängelt wurden auch einige Schächte mit rostigen Steigbügeln und beschädigten Abdeckungen. Um einige Deckel sei der Fahrbahnbelag ausgebrochen, einige Schächte seien eingesunken.

Die Bewertung der Schäden stehe noch aus, ebenso Vorschläge zur Ausbesserung, für die auch die Kosten noch berechnet werden müssten. Über Reparaturen müsse anschließend der Gemeinderat entscheiden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.