Die "Rottweil Mit(t)-Sommer"-Aktion lädt zum Einkaufen und Erleben in die Innenstadt ein.Foto: Ralf Graner Foto: Schwarzwälder Bote

Innenstadt: Verkaufsevent und Rahmenprogramm vom 24. Juni bis 4. Juli / Retzlaff: "Inzidenz im Blick"

Rottweil blickt nach vorn – und die erste Veranstaltung steht bevor: "Rottweil Mit(t)-Sommer" – unter diesem Motto planen das Innenstadtmanagement, der Gewerbe- und Handelsverein (GHV) sowie die Wirtschaftsförderung vom 24. Juni bis 4. Juli eine Verkaufsaktion in der Innenstadt.

Rottweil. Die Aktion soll Aufmerksamkeit für die Innenstadt und alle ansässigen Händler und Gastronomen schaffen, heißt es in einer Pressemitteilung dazu. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen werden entzerrte Verkaufsstände und ein dezentrales Rahmenprogramm angeboten. Der gemeinsame Gedanke: Besondere Zeiten erfordern besondere Ideen – so sei die Version eines Sommerfestes kurzerhand neu gedacht worden.

Konzept steht schon lange

"Das Konzept haben wir bereits im Februar geplant. Zunächst nur um es in der Schublade abzulegen", so die Innenstadtmanagerin Tamara Retzlaff. "Wir wollten bereit sein, sobald sich die Möglichkeit bietet den örtlichen Handel und die Gastronomie zu unterstützen. Dabei müssen wir uns jedoch den Pandemiebedingungen flexibel anpassen."

In den vergangenen Monaten habe sie sich daher laufend mit dem Gewerbe- und Handelsverein, der städtischen Abteilung Wirtschaftsförderung, Tourismus und Stadtmarketing sowie dem Ordnungsamt besprochen. "Auch wir haben mit viel Planungsunsicherheit zu kämpfen, während wir auf der anderen Seite aktiv zu unterstützen wollen", so Retzlaff. Man bereite die Verkaufsaktion daher mit Bedacht und unter ständiger Beobachtung der Inzidenzwerte vor.

"Wir stehen im regelmäßigen Austausch mit allen Beteiligten und freuen uns, dass wir das Konzept so kurzfristig umsetzen können", ergänzt Detlev Maier, Vorsitzender des GHV.

Man will nicht aufgeben

Man wolle trotz der großen Planungsunsicherheit nicht aufgeben und pandemie-konforme Alternativen bieten. Die vorangegangene Aktion "Weihnachten in Rottweil" habe gezeigt, dass dezentrale Aktionen ein voller Erfolg sein können. Ähnlich wie bereits im Dezember 2020 wolle man zur "Rottweil Mit(t)-Sommer"-Aktion verschiedene Verkaufsstände und ein buntes dezentrales Rahmenprogramm in der Hochbrücktorstraße platzieren. Dabei werde auf zusätzliche Aufbauten in der Fußgängerzone verzichtet, um dort der Außengastronomie den Vortritt zu lassen.

Doch nicht nur die Gastronomen mussten auf Vieles in den letzten Monaten verzichten. "Rottweil Mit(t)-Sommer" soll vor allem den Besuchern einen Ersatz zu abgesagten Veranstaltungen bieten.

Soweit es die Pandemiebedingungen zulassen, wird am Sonntag, 24. Juni, ein Museumstag mit einem Quiz-Rallye für Kinder stattfinden, organisiert von den Rottweiler Museen. Auch die diese Woche aufgestellten Sitzmöbel in der Innenstadt bieten zahlreiche Verweilmöglichkeiten mit ausreichend Abstand. "Wir wollen mit der Aktion zeigen, wie schön unser Stadt ist und was es hier alles zu erleben gibt", fügt Ines Gaehn, Abteilungsleiterin der Abteilung Wirtschaftsförderung, Tourismus und Stadtmarketing hinzu. Denn auch die öffentlichen Stadtführungen sind ab Samstag, 12. Juni, telefonisch oder online wieder buchbar.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm und der gesamten Aktion sollen in den nächsten Tagen folgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: