Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball TV St. Georgen gibt noch einmal alles

Von
Wurden beim letzten Heimspiel des TV St. Georgen in dieser Saison mit viel Applaus verabschiedet: Manuel Bürk, Jürgen Herr und Jonas Herrmann (von links). Foto: Morat

In seinem letzten Saisonheimspiel hat Landesligist TV St. Georgen (11.) gegen Spitzenreiter TV Herbolzheim mit 27:32 (14:14) verloren. Es war der letzte Heimauftritt der TVS-Spieler Manuel Bürk und Jonas Herrmann – sowie von Coach Jürgen Herr.

Die St. Georgener konnten nach sehr langer Zeit – bis auf Lukas und Niklas Holzmann – wieder einmal auf einen vollzähligen Kader bauen. Das TVS-Team begann erfolgreich (7:4-Führung) und war leistungsmäßig mit dem Spitzenteam aus Herbolzheim auf Augenhöhe. 14:14 stand es beim Pausengang.

Ähnlich wie im Hinspiel entschieden die Schützlinge von Gästetrainer Mario Reif die Partie direkt nach dem Wiederbeginn für sich. Die St. Georgener bekamen in dieser Phase keinen Zugriff mehr auf die Offensive von Herbolzheim. In nur wenigen Minuten erhöhte der Spitzenreiter auf 22:15.

In der Folgezeit fingen sich die Gastgeber jedoch wieder. Sie verkürzten Tor um Tor zum 20:23-Zwischenstand. Mannschaft und Fans der Gastgeber hofften nun noch auf eine Wende. Doch die Herbolzheimer um einen überragenden Erik Ziehler spielten in dieser entscheidenden Phase ihre Routine aus und zogen zum Endstand von 32:27 davon.

Trotz ihrer Niederlage konnten die Bergstädter das Top-Team aus Herbolzheim über weite Strecken der Partie ärgern. Hätten die St. Georgener öfters eine solche Leistung in dieser Runde gezeigt, wären sie sicher nicht in Abstiegsgefahr geraten.

In Sachen Klassenerhalt ist das Team um Trainer Jürgen Herr vor dem letzten Spiel am Samstag in Allensbach nun aber durch. Aufgrund der 19:34-Niederlage des TV Meßkirch gegen die HU Freiburg können die TVS-Schützlinge nicht mehr auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Nach dem letzten Saisonheimspiel wurden Manuel Bürk, Jonas Herrmann und Coach Jürgen Herr feierlich vom TV St. Georgen verabschiedet. "Das heutige Spiel hat noch einmal gezeigt, was unsere Mannschaft kann. Wir verabschieden uns von drei Personen, die diese Mannschaft maßgeblich geprägt haben. Jede Persönlichkeit ist etwas Besonderes. Wir haben vor dem, was sie geleistet haben, höchsten Respekt", erklärte Matthias Flaig, der Abteilungsleiter des TV St. Georgen, bei der Verabschiedung.

Für ihr letztes Spiel am Samstag in Allensbach haben sich die Bergstädter vorgenommen, die Saison gegen den Tabellenletzten mit einem Erfolgserlebnis zu beenden.

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.