Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball Neues Turnier als Vorbereitung

Von
Auf Tim Kneule und Frisch Auf Göppingen treffen Romas Kirveliavicius und Gregor Thomann mit den HBW beim BGV Handball Cup. Foto: Eibner Foto: Schwarzwälder Bote

Die Handballprofiklubs aus Baden-Württemberg haben für die Saisonvorbereitung ihr eigenes Vorbereitungsturnier ins Leben gerufen. Sechs Teams buhlen dabei an mehreren Spieltagen um den BGV Handball Cup.

An insgesamt fünf Spielorten wird das Turnier an dem die Rhein-Neckar Löwen, Frisch Auf Göppingen, TVB Stuttgart, HBW Balingen-Weilstetten, SG BBM Bietigheim und HSG Konstanz teilnehmen, vom 30. August bis zum 13. September ausgetragen.

Namensgeber und Hauptsponsor des BGV Handball Cup ist die Unternehmensgruppe BGV/Badische Versicherungen mit Firmensitz in Karlsruhe.

Gespielt wird in zwei Gruppen zu je drei Mannschaften. Die ersten beiden Mannschaften beider Gruppen bestreiten die Halbfinalspiele. Die beiden drittplatzierten Teams spielen um Platz fünf

"Als Namensgeber des BGV Handball Cups freuen wir uns, dass wir die Proficlubs in Baden-Württemberg in der aktuell sehr herausfordernden Zeit bei der Rückkehr zum Spielbetrieb mit diesem Turnier unterstützen können", sagt Professor Edgar Bohn, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe BGV/Badische Versicherungen.

Die Vorrundenspiele des in dieser Form erstmals ausgetragenen Turniers finden in Stuttgart, Balingen und Göppingen statt. Neben der sportlichen Vorbereitung dienen die Spieltage den gastgebenden Vereinen ebenfalls als Testphase für ihr Hygienekonzept, was in Zukunft einen Bundesligaspielbetrieb mit Zuschauern ermöglichen soll. So sollen sämtliche Spieltage nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden mit Zuschauern absolviert werden. Über die genaue Zuschauerkapazität der einzelnen Spielorte sowie Informationen zum Kartenverkauf werden die Teilnehmer in Kürze informieren. Die Halbfinalspiele und das Spiel um Platz fünf finden in der MHPArena Ludwigsburg statt, das Finale und das Spiel um Platz drei steigen in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Über den Onlineauftritt des SWR werden sämtliche Spiele des BGV Handball Cup im Stream kostenfrei zu verfolgen sein. Das Finale am 13. September um 13.15 Uhr aus der Stuttgarter Porsche-Arena überträgt der SWR live im Fernsehen.

"Livesport ist in Corona-Zeiten ein Luxusgut. Wir freuen uns auf diesen interessanten Piloten mit vielen regionalen Derbys und hoffen nach der langen Zwangspause viele Handballfans mit unseren SWR Sport-Livestreams und dem Finale im SWR Fernsehen ein besonderes Angebot zu machen", so Harald Dietz, SWR Sportchef.

"Es ist einfach nur ein tolles Gefühl, dass wir endlich wieder Handball spielen können und dürfen", freut sich HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel, dass es gelungen ist, ein Projekt wie den BGV Handball Cup auf die Beine zu stellen. Das hätte es so in der Vergangenheit noch nie gegeben, dass die Spitzenvereine aus Baden-Württemberg alle an einem Strang gezogen hätten. "Nachdem alle Turnier- und Vorbereitungsspiele aufgrund von Corona abgesagt werden mussten, hat es diese geschlossene Gemeinsamkeit gebraucht, damit die Teams vor dem Saisonbeginn die zwingend notwendigen Vorbereitungsspiele, hoffentlich vor möglichst vielen Zuschauern, absolvieren können", zeigt sich Strobel zufrieden mit dem Schulterschluss der baden-württembergischen Handballvereine.

An insgesamt fünf Spielorten wird das Turnier an dem die Rhein-Neckar Löwen, Frisch Auf Göppingen, TVB Stuttgart, HBW Balingen-Weilstetten, SG BBM Bietigheim und HSG Konstanz teilnehmen, vom 30. August bis zum 13. September ausgetragen.

Namensgeber und Hauptsponsor des BGV Handball Cup ist die Unternehmensgruppe BGV/Badische Versicherungen mit Firmensitz in Karlsruhe.

Gespielt wird in zwei Gruppen zu je drei Mannschaften. Die ersten beiden Mannschaften beider Gruppen bestreiten die Halbfinalspiele. Die beiden drittplatzierten Teams spielen um Platz fünf

"Als Namensgeber des BGV Handball Cups freuen wir uns, dass wir die Proficlubs in Baden-Württemberg in der aktuell sehr herausfordernden Zeit bei der Rückkehr zum Spielbetrieb mit diesem Turnier unterstützen können", sagt Professor Edgar Bohn, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe BGV/Badische Versicherungen.

Die Vorrundenspiele des in dieser Form erstmals ausgetragenen Turniers finden in Stuttgart, Balingen und Göppingen statt. Neben der sportlichen Vorbereitung dienen die Spieltage den gastgebenden Vereinen ebenfalls als Testphase für ihr Hygienekonzept, was in Zukunft einen Bundesligaspielbetrieb mit Zuschauern ermöglichen soll. So sollen sämtliche Spieltage nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden mit Zuschauern absolviert werden. Über die genaue Zuschauerkapazität der einzelnen Spielorte sowie Informationen zum Kartenverkauf werden die Teilnehmer in Kürze informieren.

Die Halbfinalspiele und das Spiel um Platz fünf finden in der MHPArena Ludwigsburg statt, das Finale und das Spiel um Platz drei steigen in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Über den Onlineauftritt des SWR werden sämtliche Spiele des BGV Handball Cup im Stream kostenfrei zu verfolgen sein. Das Finale am 13. September um 13.15 Uhr aus der Stuttgarter Porsche-Arena überträgt der SWR live im Fernsehen.

"Livesport ist in Corona-Zeiten ein Luxusgut. Wir freuen uns auf diesen interessanten Piloten mit vielen regionalen Derbys und hoffen nach der langen Zwangspause viele Handballfans mit unseren SWR Sport-Livestreams und dem Finale im SWR Fernsehen ein besonderes Angebot zu machen", so Harald Dietz, SWR Sportchef.

"Es ist einfach nur ein tolles Gefühl, dass wir endlich wieder Handball spielen können und dürfen", freut sich HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel, dass es gelungen ist, ein Projekt wie den BGV Handball Cup auf die Beine zu stellen. Das hätte es so in der Vergangenheit noch nie gegeben, dass die Spitzenvereine aus Baden-Württemberg alle an einem Strang gezogen hätten. "Nach dem alle Turnier- und Vorbereitungsspiele auf Grund von Corona abgesagt werden mussten, hat es diese geschlossene Gemeinsamkeit gebraucht, damit die Teams vor dem Saisonbeginn die zwingend notwendigen Vorbereitungsspiele, hoffentlich vor möglichst vielen Zuschauern, absolvieren können", zeigt sich Strobel zufrieden mit dem Schulterschluss der Baden-Württembergischen Handballvereine.

Die Teilnehmer:

Gruppe A

Rhein-Neckar Löwen,

TVB Stuttgart,

SG BBM Bietigheim,

Gruppe B

Frisch Auf Göppingen,

HSG Konstanz,

HBW Balingen-Weilstetten

Die Spieltage:

1. Spieltag (Sonntag, 30. August , SCHARRena Stuttgart):

15 Uhr HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten

17.30 Uhr TVB Stuttgart – Rhein-Neckar Löwen

2. Spieltag (Freitag, 4. September , Sparkassen-Arena Balingen)

17.30 Uhr SG BBM Bietigheim – TVB Stuttgart

20 Uhr HBW Balingen-Weilstetten – Frisch Auf Göppingen

3. Spieltag (Sonntag, 6. September, EWS Arena Göppingen)

15 Uhr Rhein-Neckar Löwen – SG BBM Bietigheim

17.30 Uhr Frisch Auf Göppingen – HSG Konstanz

Halbfinaltag (Freitag, 11. September, MHPArena Ludwigsburg)

15 Uhr Spiel um Platz fünf

17:30 Uhr 1. Gruppe A – 2. Gruppe B

20 Uhr 2. Gruppe A – 1. Gruppe B

Finaltag (Sonntag, 13. September, Porsche-Arena Stuttgart)

13.15 Uhr Finale (live im SWR Fernsehen)

16 Uhr Spiel um Platz 3

An insgesamt fünf Spielorten wird das Turnier an dem die Rhein-Neckar Löwen, Frisch Auf Göppingen, TVB Stuttgart, HBW Balingen-Weilstetten, SG BBM Bietigheim und HSG Konstanz teilnehmen, vom 30. August bis zum 13. September ausgetragen.

Namensgeber und Hauptsponsor des BGV Handball Cup ist die Unternehmensgruppe BGV/Badische Versicherungen mit Firmensitz in Karlsruhe.

Gespielt wird in zwei Gruppen zu je drei Mannschaften. Die ersten beiden Mannschaften beider Gruppen bestreiten die Halbfinalspiele. Die beiden drittplatzierten Teams spielen um Platz fünf

"Als Namensgeber des BGV Handball Cups freuen wir uns, dass wir die Proficlubs in Baden-Württemberg in der aktuell sehr herausfordernden Zeit bei der Rückkehr zum Spielbetrieb mit diesem Turnier unterstützen können", sagt Professor Edgar Bohn, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe BGV/Badische Versicherungen.

Die Vorrundenspiele des in dieser Form erstmals ausgetragenen Turniers finden in Stuttgart, Balingen und Göppingen statt. Neben der sportlichen Vorbereitung dienen die Spieltage den gastgebenden Vereinen ebenfalls als Testphase für ihr Hygienekonzept, was in Zukunft einen Bundesligaspielbetrieb mit Zuschauern ermöglichen soll. So sollen sämtliche Spieltage nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden mit Zuschauern absolviert werden. Über die genaue Zuschauerkapazität der einzelnen Spielorte sowie Informationen zum Kartenverkauf werden die Teilnehmer in Kürze informieren.

Die Halbfinalspiele und das Spiel um Platz fünf finden in der MHPArena Ludwigsburg statt, das Finale und das Spiel um Platz drei steigen in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Über den Onlineauftritt des SWR werden sämtliche Spiele des BGV Handball Cup im Stream kostenfrei zu verfolgen sein. Das Finale am 13. September um 13.15 Uhr aus der Stuttgarter Porsche-Arena überträgt der SWR live im Fernsehen.

"Livesport ist in Corona-Zeiten ein Luxusgut. Wir freuen uns auf diesen interessanten Piloten mit vielen regionalen Derbys und hoffen nach der langen Zwangspause viele Handballfans mit unseren SWR Sport-Livestreams und dem Finale im SWR Fernsehen ein besonderes Angebot zu machen", so Harald Dietz, SWR Sportchef.

"Es ist einfach nur ein tolles Gefühl, dass wir endlich wieder Handball spielen können und dürfen", freut sich HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel, dass es gelungen ist, ein Projekt wie den BGV Handball Cup auf die Beine zu stellen. Das hätte es so in der Vergangenheit noch nie gegeben, dass die Spitzenvereine aus Baden-Württemberg alle an einem Strang gezogen hätten. "Nach dem alle Turnier- und Vorbereitungsspiele auf Grund von Corona abgesagt werden mussten, hat es diese geschlossene Gemeinsamkeit gebraucht, damit die Teams vor dem Saisonbeginn die zwingend notwendigen Vorbereitungsspiele, hoffentlich vor möglichst vielen Zuschauern, absolvieren können", zeigt sich Strobel zufrieden mit dem Schulterschluss der Baden-Württembergischen Handballvereine.

Die Teilnehmer:

Gruppe A

Rhein-Neckar Löwen,

TVB Stuttgart,

SG BBM Bietigheim,

Gruppe B

Frisch Auf Göppingen,

HSG Konstanz,

HBW Balingen-Weilstetten

Die Spieltage:

1. Spieltag (Sonntag, 30. August , SCHARRena Stuttgart):

15 Uhr HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten

17.30 Uhr TVB Stuttgart – Rhein-Neckar Löwen

2. Spieltag (Freitag, 4. September , Sparkassen-Arena Balingen)

17.30 Uhr SG BBM Bietigheim – TVB Stuttgart

20 Uhr HBW Balingen-Weilstetten – Frisch Auf Göppingen

3. Spieltag (Sonntag, 6. September, EWS Arena Göppingen)

15 Uhr Rhein-Neckar Löwen – SG BBM Bietigheim

17.30 Uhr Frisch Auf Göppingen – HSG Konstanz

Halbfinaltag (Freitag, 11. September, MHPArena Ludwigsburg)

15 Uhr Spiel um Platz fünf

17:30 Uhr 1. Gruppe A – 2. Gruppe B

20 Uhr 2. Gruppe A – 1. Gruppe B

Finaltag (Sonntag, 13. September, Porsche-Arena Stuttgart)

13.15 Uhr Finale (live im SWR Fernsehen)

16 Uhr Spiel um Platz 3

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.