Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Handball HBW II hat endlich den Start-Termin

Von
André Doster, Trainer des Drittligisten HBW Balingen-Weilstetten II. Foto: Kara

Die ersten Nägel zur kommenden Saison für den HBW Balingen-Weilstetten II hat die Spielkommission der 3. Liga am Samstag ins Holz getrieben. Alle vier Staffeln sollen am Wochenende 3./4. Oktober mit jeweils 18 Mannschaften beginnen, vier Teams sollen nach der Runde absteigen. Rahmenspielpläne will der Deutsche Handballbund (DHB) in den kommenden Tagen veröffentlichen.

"Jetzt haben wir endlich einen Termin auf den wir hinarbeiten arbeiten können. Wir können die Vorbereitung auf die Saison nun konkret aufbauen und Testspiele vereinbaren", sagt André Doster, Trainer des HBW II.

Neu dabei im Süden sind die Aufsteiger HSG Konstanz II, die SG Pforzheim/Eutingen, der VfL Günzburg und HaSpo Bayreuth. Wie schon in der vergangenen Spielzeit bekommt es der HBW II mit dem HC Erlangen II, den Rhein-Neckar Löwen II, dem HC Oppenweiler/Backnang, dem TV Salamander Kornwestheim, der TGS Pforzheim, dem TSB Heilbronn-Horkheim, dem TSV Blaustein, dem TV Plochingen, dem TV Willstätt und dem VfL Pfullingen zu tun. Außerdem kehren mit der SG Leutershausen, der HG Oftersheim/Schwetzingen, und dem TVG Germania Großsachsen alte Bekannte in den Süden zurück. "Die Liga bekommt ein etwas anderes Gesicht, dieses Mal sind nur Mannschaften aus Baden-Württemberg und Bayern dabei. Was die Attraktivität der Liga angeht, ändert sich für mich nichts – aber die Belastung wird nicht ohne, schließlich haben wir für 34 Spieltage weniger Zeit als sonst", sagt Doster.

Seit Beginn des Monats wird beim HBW II – den Corona-Vorschriften entsprechend – wieder trainiert. "Die lange Pause hat vielen sichtlich gut getan. Die Spieler sind fit, frisch und motiviert. Es ist einfach toll, den Ball wieder in die Hand nehmen zu dürfen und das zu machen, was einem richtig Spaß macht", so Doster. personell hat sich beim HBW II einiges getan. Lars Friedrich (Karriereende), Adam Soos (TGS Pforzheim) sind ebenso wie Moritz Schmidberger, der sich schon Anfang der vergangenen Runde der HG Oftersheim/Schwetzingen anschloss nicht mehr dabei. Julian Malek wechselte zum Zweitligisten, Dessau-Roßlauer HV, Moritz Strosack ins Erstliga-Team des HBW. Neu sind Rückkehrer Micha Thiemann (VfL Pfullingen), Luca Munzinger (TuS Dansenberg) und die aus der A-Jugend aufrückenden Louis Mann und Andreas Uttke. Die A-Jugendlichen Johannes Soscic, Elias Fügel, Elias Huber, Till Wente (SV Fellbach) und Mika Gmehlich (A-Jugend Frisch Auf Göppingen) zählen ebenfalls zum Drittliga-Kader.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.