Ob und wie im Gechinger Hallenbad Energie gespart wird, steht noch nicht fest. Foto: Thomas Fritsch

Die Luft wird dünner für die Hallenbäder – das gilt auch für Gechingen und Althengstett. Erste Ideen gibt es bereits, wie inmitten der drohenden Gaskrise Energie gespart werden kann. Doch zunächst durften sich die Bürger über kostenloses Wasser freuen.

Althengstett/Gechingen - Es könnte ernst werden für die Hallenbäder: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht sogar von einer möglichen generellen Schließung in ganz Baden-Württemberg, falls ein Energie-Engpass im Herbst herrscht. Dann müssten auch die Hallenbäder in Althengstett und Gechingen geschlossen bleiben – wie schon zu Beginn der Corona-Pandemie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen