Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haiterbach Blechbläser untermauern Jahreslosung

Von
Der Bezirksposaunenchor beim gut besuchten Gottesdienst in der Kuckuckshalle. Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem Konzert des Bezirksposaunenchors in der Bösinger Kirche wurde der Bezirksposaunentag eröffnet und am Sonntag mit einem Gottesdienst und einer Schlusskundgebung auf dem Haiterbacher Marktplatz fortgesetzt. Der neue Jugendreferent und eine FSJlerin wurden eingesetzt.

Haiterbach. Rund 180 Bläser unter dem Dirigat von Landesposaunenwart Hans-Ulrich Nonnenmann sowie Andreas Schittenhelm, der für die Jungbläser den Takt angab, umrahmten musikalisch den gemeinsamen Gottesdienst innerhalb des Bezirksposaunentages in der Kuckuckshalle. Zeitgleich waren die Jüngsten zum Kindergottesdienst im Gemeindehaus eingeladen.

Ausrichter der Veranstaltung war der Bösinger Posaunenchor mit Dirigent Matthias Kaiser, gemeinsam mit den Haiterbacher Bläsern,unter der Leitung von Eugen Haier.

Seitens des Kirchenbezirks Nagold nahmen Bläser aus Haiterbach und seinen Stadtteilen, Altensteig, Simmersfeld, Nagold und Wildberg an den Feierlichkeiten und dem Konzert teil. Der Konzertabend stand unter der Überschrift "Musik aus der ganzen Welt". Damit zeigte sich der neue Bezirksposaunenchor in seiner aktuellen Besetzung und trat erstmals vor Publikum auf.

Während der Haiterbacher Pfarrer Albrecht Bahret für den liturgischen Teil verantwortlich war, predigte Pfarrer Cornelius Kuttler, Leiter des evangelischen Jugendwerks Land, Stuttgart (ejw) vor zahlreichen Gottesdienstbesuchern.

Am Sonntag fanden deshalb in den Stadtteilen von Haiterbach keine weiteren Gottesdienste statt. Kuttler stellte die Jahreslosung 2019 "Suche Frieden und jage ihm nach" in den Mittelpunkt seiner Worte an die Gemeindeglieder.

Im Rahmen des Gottesdienstes wurde Friedrich Brack als Jugendreferent beim ejw Nagold feierlich eingesetzt, ebenso wie Annabelle Jesse, die seit September ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im kirchlichen Dienst ableistet.

Während Brack die Jugendarbeit voranbringen will und in diesem Zusammenhang viele Aufgaben übernimmt, wird Jesse in den kommenden Monaten neue Erfahrungen sammeln und viel lernen können.

Nach dem kirchlichen Segen waren die Gottesdienstbesucher zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen. Die Bösinger hatten Gulaschsuppe und alternativ Burger angeboten.

Bei der sich anschließenden Schlusskundgebung auf dem Marktplatz hatte der Bezirksposaunenchor noch einmal die Gelegenheit, in neuer Besetzung zu musizieren. Bürgermeister-Stellvertreter Gerhard Gutekunst hieß die Blechbläser dazu willkommen. Außerdem fand eine Trial-Vorführung durch den MSC Sulz am Eck statt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.