Die Haigerlocher Gymnasiastinnen und Gymnasiasten haben dank der Schutzbrillen im Chemieunterricht jetzt den vollen Durchblick. Foto: Zopf Foto: Schwarzwälder Bote

Bildung: Firma Baxter spendiert Gymnasium 90 Schutzbrillen

Haigerloch. (sz) Die Haigerlocher Gymnasiasten haben mit Baxter-Schutzbrillen nun den Durchblick. Am Donnerstagmorgen konnte man im Chemieraum des Gymnasiums eine größere Zahl Kursstufenschüler beobachten, die erstmals zu den Schutzbrillen griffen, erfreut nickten und versicherten, nun endlich den vollständigen Durchblick zu haben – dank der Gambro Dialysatoren GmbH, ein Unternehmen der Baxter-Gruppe aus Hechingen.

Mit einer großen Schachtel im Gepäck kamen Bernd Krause, Forschungsleiter Membranen und Barbara Kögel, Change und Culture Management, als Vertreter des Baxter-Standorts in aller Frühe ans Gymnasium in Haigerloch, um den Schülern und Schülerinnen 90 Schutzbrillen zu übergeben.

Baxter Hechingen sei sehr daran gelegen, junge Menschen im MINT-Bereich zu unterstützen, so Bernd Krause. Er ermutigte die Schüler und Schülerinnen zur Naturwissenschaft und versicherte: "Mit guter Ausrüstung macht das Experimentieren viel Spaß".

Jan Ebinger, Fachvorsitzender Chemie des Gymnasiums, freute sich außerordentlich, da die bisherigen Brillen sich inzwischen in desolaten Zuständen befunden hätten. Mit den neuen Brillen werde das Experimentieren sicher und die Ergebnisse wieder gut sichtbar. Er testete dies gleich mit einem ersten Experiment.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: