Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Owingen: Strahlend blauer Himmel beim Umzug

Von
Die "Aubenger Spacegirls" in Aktion. Foto: Lenski

Haigerloch-Owingen - Unter strahlend blauen Himmel herrschte am Dienstag beste Stimmung im Narrendorf Owingen. 18 Narrenvereine, Fasnetsmusiken und örtliche Fasnetsgruppen nahmen am Umzug teil.

Heike Edele kommentierte den Umzug vor zahlreichen Zuschauern. Allen voran marschierte der Aubenger Narraverei mit Fahnenschwinger, dem Kinderfürstenpaar Jonathan Sickinger I. und Elisa Schnell I samt Kinderfürstengarde sowie dem Fürstenpaar Linda I. (Linda Ruderschmidt) und Lutz I. (Lutz Riester). Im weiteren Gefolge waren das Aubenger Ballett, die Musikkapelle, Füchse, Fuchsgräber und der Elferrat.

Ihnen folgten die Vollmondhexa aus Rottenburg und die Betzinger Krautskräga mit Müllerin, Müller und Mühla-Katz. Ihre Burghexen und Grabenteufel präsentierte die Narrenzunft aus Wildberg. Aus dem Nachbarort Stetten waren die Salzschlecker da. In den Farben grün, schwarz und rot zeigten sich die Mettstetter Steinachhexa. Mit dem Narrenruf "So so – Ha ha" grüßte die Narrenzunft Alt-Ebingen mit Narros und Butzen.

Aus Rexingen stammten die Muggaverbrenner, Lochbronnhexa und Säublesma-Verwürger. Dazu gesellten sich die Aspenwald-Knechte aus Öschelbronn, die Grosselfinger Dalbach-Hexa und der Ehinger Karnevalsverein mit Dämonen, Kettenweibern, Kügele, Matekapelle, Muckenspritzer und wilden Weibern. Ihnen folgte die Narrenzunft Goischter Weisau bei Metzingen und die Duachberghexa aus Mühlheim.

Drei Owinger Gruppen waren ebenfalls am Start. Ihre Themen: "Afrika grüßt Aubenga", "Aubenger Spacegirls" und "Scheue Waldtiere rund um Aubenga". Musikalisch Stimmung machten die silbern und neongrün gekleideten "Oldstyle-Gugga" aus Aidlingen und die Lumpenkapelle Grosselfingen/Owingen. Nach dem Umzug wurde überall im Ort Fasnet gefeiert.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07474 911-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading