Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Jetzt lautet die Devise: Gas geben im Endspurt

Von
Volle Konzentration: Am Mittwoch haben in Haigerloch 41 Gymnasiasten in der alten Schulsporthalle ihr Deutsch-Abi geschrieben. Foto: Fechter

Haigerloch - Das wünscht sich wohl jeder Lehrer: Auf Kommando sind alle still. Gestern vor dem schriftlichen Deutsch-Abi hat das geklappt. Konzentriert warten die Gymnasiasten darauf, was auf sie zukommt.

Konrektor Manfred Pfeffer empfängt die 41 Abiturienten im Vorraum der Schulsporthalle und weist sie ein: Den richtigen Platz in der Halle suchen, Arbeitstisch einrichten, dann Taschen raus. Jacken dürfen, da es in der Halle nur knapp 20 Grad hat, mit hinein genommen werden, aber natürlich mit entleerten Taschen. Für ihn ist das alles Routine, in Haigerloch wird in diesem Jahr zum neunten Mal Abitur geschrieben.

Die Schüler sind diszipliniert, verfolgen die Anweisungen, richten sich ihre Arbeitsplätze für die nächsten fünfeinhalb Stunden her: Arbeitsmittel, dazu Vesper und Getränke in zum Teil beachtlichen Mengen sowie Maskottchen in verschiedener Größe.

Alle haben viel Platz, die Halle wurde diesmal quer bestuhlt. Für die Schüler ist es angenehm, dort abseits vom Schulalltag und seinen vielen Geräuschen und Ablenkungen ihre Abiturprüfungen zu schreiben. Alle Kandidaten sind angetreten.

"Ihr habt jetzt die Zielgerade erreicht, hängt euch rein", ruft Schulleiter Helmut Opferkuch seinen Schützlingen zu. Auch Tutor Jan Ebinger hat aufmunternde Worte sowie ein paar Süßigkeiten und Obst parat. Vor Ort ist auch Deutsch-Lehrerin Janina Hammer.

Anschließend hatten die Prüflinge 330 Minuten Zeit, sich mit den Themen zu befassen. Sie hatten die Wahl zwischen "Michael Kohlhaas" von Heinrich von Kleist, "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt, Der Prozess von Franz Kafka oder Deutscher Liebeslyrik vom Barock bis zur Gegenwart.

Heute geht es für alle Schüler weiter mit Mathematik, am Freitag ist Französisch dran, am Montag Englisch, am Dienstag dann Geschichte, Wirtschaft, Physik, Chemie, Biologie, Sport. Am nächsten Mittwoch wird da Latinum geschrieben, und die "Spanier" bilden nächsten Donnerstag das Schlusslicht.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.