JtfO: Turnerinnen und Badminton-Jungs des Gymnasiums mit Top-Ergebnissen

Hiagerloch. (sz) Junge Sportler des Gymnasiums beteiligten sich vor Kurzem erfolgreich bei verschiedenen Wettbewerben im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" (JtfO).

So nahmen die Turnerinnen zwei Tage vor dem Schmotzigen Donnerstag beim Final-Wettbewerb auf Regierungspräsidiumsebene in Albstadt teil. Am Schwebebalken, Stufenbarren, Boden und Sprung zeigten die Athletinnen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Nach einem spannenden Wettkampf landeten die Mädchen nur knapp geschlagen vom Graf-Eberhard-Gymnasium aus Bad Urach auf dem zweiten Platz des RP-Finales.

Drei Wochen vor den Turnerinnen nahm außerdem die Badminton-Truppe des Gymnasiums beim JtfO-Badminton-Wettkampf in Pfullingen teil. Nachdem die ersten Spiele eher leicht verliefen, wurden die letzten Gruppenspiele für die Haigerlocher Jungs aus der Klasse 7b anspruchsvoller.

Im Halbfinale setzten sich die jungen Haigerlocher Gymnasiasten noch relativ souverän durch. Im Endspiel gab es dann ein erneutes Aufeinandertreffen mit dem Team aus Altshausen, das in der Gruppenphase noch leicht überlegen gewesen war. Nach einem nervenaufreibenden Finale konnten die Haigerlocher jedoch das Turnier mit einem knappen 4:2-Sieg für sich entscheiden. Für sie geht es nun weiter zum Badminton-Landesfinale des JtfO. Dieses findet vom 8. bis 10. März in Hausach statt. Daran beteiligen sich rund 200 junge Bad-minton-Spielern aus ganz Baden-Württemberg.

Das Gymnasium Haigerloch strebt ein Sportprofil an. Für Viertklässler und ihre Eltern gibt es zudem im März verschiedene Informationsangebote. Die Termine findet man auf der Webseite des Gymnasiums unter www.haigerloch-gymnasium.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: