Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Ein Podium für die Freunde des Schwäbischen

Von
Der Liedermacher und Mundartautor Roland Single aus Winterlingen tritt am 6. Juni beim Mundartabend in der Bad Imnauer Café- und Weinstube Adler auf. Foto: Bender Foto: Schwarzwälder Bote

Haigerloch. Freunde und Liebhaber der schwäbischen Mundart werden am Donnerstag, 6. Juni, Uhr auf ihre Kosten kommen. Zum fünften. Mal veranstaltet der Verein "schwäbische mund.art" einen seiner beliebten öffentlichen Mundart-Stammtische im Raum Haigerloch. Dieses Mal ab 19 Uhr in der Café- und Weinstube Adler in Bad Imnau.

In diesem landesweit tätigen Verein haben sich schwäbisch schwätzende, singende und schreibende Dichter, Theaterleute, Musiker, Hobbyschriftsteller, Kabarettisten, Liebhaber, Freunde und Gönner zusammengefunden, um ihre Mundart zu pflegen, zu erhalten und sich auszutauschen.

Dies erfolgt zu einem großen Teil auch bei öffentlichen Stammtischen, die vom Verein regelmäßig an den unterschiedlichsten Orten im ganzen Ländle angeboten werden. Die Organisation dieser beliebten schwäbischen Mundartveranstaltung im Raum Haigerloch liegt in den Händen von Werner Gaus.

Den ersten Teil des schwäbischen Abends bestreitet als Hauptgast jeweils ein bekanntes und erfahrenes aktives Vereinsmitglied. Dieses Mal ist es der Mundartdichter und Liedermacher Roland Single aus Winterlingen. Mit seinen geistreichen und hintersinnigen schwäbischen Gedichten, Texten und Liedern versteht es Single, manch hintergründigen Wortwitz rhetorisch und treffsicher aus scheinbar alltäglichen Situationen herauszukitzeln. Bei seinen eigenen schwäbischen Liedern begleitet er sich selber auf der Gitarre.

Im zweiten Programmteil wird den anwesenden Gästen und Zuhörern die einmalige Gelegenheit geboten, sich selber mit schwäbischen Gedichten, Texten, Liedern oder anderen Beiträgen in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wer also beispielsweise während seiner Schulzeit ein schwäbisches Gedicht oder Lied gelernt hat und dieses gerne öffentlich vortragen möchte, für den ist an diesem Abend die beste Gelegenheit.

Auch für jene, die im stillen Kämmerlein Gedichte, eine Anekdote oder sonstige Texte auf schwäbisch verfasst haben, bietet der Abend die Möglichkeit, dies öffentlich vorzutragen. Oftmals gehört nur etwas Mut dazu, aber im Kreis von Gleichgesinnten lockert sich diese Anspannung recht schnell.

Der Eintritt zu diesem schwäbischen Abend ist frei, um Spenden wird jedoch gebeten.

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07474 911-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.