Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gütenbach Totenköpfe mit LED-Beleuchtung gebaut

Von
Die Kinder dürfen im Rena-Werk basteln. Foto: Rena Foto: Schwarzwälder Bote

Gütenbach. Dieser Tage war es wieder soweit: Alle Kinder der Rena-Mitarbeiter waren zum Eltern- Kind-Tag eingeladen. Grundidee der Veranstaltung, welche alle zwei Jahre stattfindet, ist es, den Kinder zu zeigen, wo und was ihre Eltern tagtäglich arbeiten sowie die Rena im Allgemeinen vorzustellen.

Spannende "Zombie-Jagd" durch den Wald

In Zusammenarbeit mit den kaufmännischen und gewerblichen Azubis wurde unter dem Motto "Halloween" ein gruselig schönes Programm geboten. Nach der Besichtigung des Arbeitsplatzes von Mama oder Papa machte sich die Gruppe mit den Kindern von sechs bis neun Jahre bei schaurig grauem Nebelwetter auf zur spannenden "Zombie-Jagd" durch den Wald.

Die älteren Kinder von zehn bis 14 Jahre bauten und bastelten zusammen mit den Azubis in der Ausbildungswerkstatt Totenköpfe mit integrierter LED-Beleuchtung sowie sich fortbewegenden Spinnen.

Kinovorstellung mit Popcorn und Leckereien

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Betriebsrestaurant wartete auf die Kleinen eine spannende Kinovorstellung mit Popcorn und sonstigen Halloween-Leckereien. Abgerundet wurde der Tag mit dem anschließenden Zusammentreffen mit den Eltern.

Hier konnten die Kinder stolz erzählen, was sie über den gesamten Tag bei Rena erlebt haben.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Furtwangen

Jürgen Liebau

Fax: 07723 4522

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.