Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Grosselfingen Kandidat geht von Tür zu Tür und stellt sich vor

Von
Armin Pioch ist im Wahlkampf schon kräftig engagiert: Er geht von Haustür zu Haustür und stellt sich vor.Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Grosselfingen. "Bürgermeisterkandidat Armin Pioch ist seit mehreren Tagen in Grosselfingen – immer begleitet von seiner Frau Susanne und Hund Zorro – unterwegs, um sich den Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen", darüber informiert der Bewerber in einer Pressemitteilung.

Neben Social Media und Internet setze Pioch demnach vor allem auf Wählerinformation an der Haustür. Pioch: "Das ist anstrengend und kostet viel Zeit, aber es ist auch eine ausgezeichnete Art, die Winkel und Gässchen Grosselfingens kennenzulernen. Und es ist der Versuch, mit sehr vielen Menschen ins Gespräch zu kommen."

Unter den Bürgern gebe es genug Ideen und Anregungen, die es für einen Bürgermeister aufzugreifen gelte. Pioch: "Das soll Grundlage für die Arbeit in den nächsten acht Jahren sein." Deshalb habe er seine Kampagne unter das Motto gestellt: "Zukunft.Gemeinsam.Gestalten".

Zunächst mal zuhören

Bei den ersten Etappen seiner "Tour de Grosselfingen" kristallisierten sich bereits wichtige Themen heraus. Zunächst wolle er sich aber vorstellen, zuhören und erklären, sagt Pioch.

Im Hinblick auf die offizielle Kandidatenvorstellung der Gemeinde, die derzeit im Gespräch ist, teilt Pioch mit: "Eine offizielle Kandidatenvorstellung würde ich begrüßen." Kommende Woche soll der Gemeinderat entscheiden, ob eine solche Vorstellung stattfindet oder nicht. Pioch hofft, dass der Gemeinderat noch einen Weg finde.

Pioch werde auch in den nächsten Tagen noch weiter auf Tour gehen. Immer so wie es das Amt erlaubt, denn die Aufgaben als Rathauschef der Gemeinde Grömbach wolle er neben den Wahlkampfaktivitäten "auf keinen Fall vernachlässigen".

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.