Wenige Zentimeter über dem Boden, ursprünglich von Grün verdeckt, befindet sich die Bohrstelle am Baumstamm in die nachweislich Gift gespritzt wurde. Foto: Strohmeier

Strafanzeige gegen Unbekannt hat die Stadt Bad Dürrheim gegen einen Baumfrevler gestellt.

Bad Dürrheim - In der Scheffelstraße gegenüber der Tankstelle wurde ein Spitzahorn wenige Zentimeter über dem Boden angebohrt, nachweislich wurde das Loch auch mit Gift versehen. Als erstes ist nun der Efeubewuchs rund um den Stamm abgestorben.

Es sei eine mutwillige und bewusste Zerstörung. "Da fällt man vom Glauben ab", kommentiert Stadtbaumeister Holger Kurz in der Gemeinderatssitzung den Vorfall.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: