Jubelnde Frankfurter um ihren Kapitän Sebastian Rode, der den Europa-League-Pokal in die Höhe reckt. Foto: /Jan Huebner

Der Triumph von Eintracht Frankfurt in der Europa League löst große Begeisterung aus. Was die Verantwortlichen richtig gemacht haben – und wie es nun weiter geht.

Kurz vor der Siegerehrung war die Zeit reif für den sogenannten Diver, ausgeführt von Oliver Glasner: Der Coach von Eintracht Frankfurt nahm kurz Anlauf, warf sich bäuchlings auf den Boden und rutschte mit gestrecktem Körper über den Rasen – durch das Spalier seiner freudetrunkenen Spieler, die das Estadio Ramon Sanchez Pizjuan in Sevilla gar nicht verlassen wollten. „Ich feiere jetzt bis Samstag durch – und am Sonntag gehe ich den Urlaub“, kündigte Glasner an.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen