Die aktuelle Ausstellung in den Räumen der Sammlung Grässlin haben noch vergleichsweise wenige Besucher gesehen. Deshalb soll vorerst keine neue kommen. Foto: Günzel

In Sachen Veranstaltungen und Kultur war das Jahr 2021 kein einfaches: Lockdown, Einschränkungen, Veranstaltungsausfälle – Corona machte vielem einen Strich durch die Rechnung. Wird 2022 besser? Kulturschaffende aus der Bergstadt geben eine Einschätzung ab.

St. Georgen - Lichtblicke gab es – in Bezug auf Veranstaltungen und kulturelle Angebote – auch im vergangenen Jahr in St. Georgen, "aber insgesamt war es trotzdem ruhig". So lautet das Fazit von Julia Merkle, die vonseiten der Stadtverwaltung für den Bereich "Kultur, Veranstaltungen und Museen" zuständig ist. Und im Hinblick auf die weitere Entwicklung meint sie: "Wir freuen uns glaube ich alle auf das Ende von Corona, wenn das soziale Leben auch in Richtung der Kultur endlich wieder aufblühen kann."

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€