Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Wie bei der 700-Jahr-Feier: "Steine und Holz, Binsdorfs Stolz"

Von
Die mehr als 35 Meter lange Weißtanne hat ein Volumen von gut 3,5 Festmetern. Foto: Bitzer Foto: Schwarzwälder Bote

Geislingen-Binsdorf. Die Vorbereitungen für das Einweihungsfest der Sitzbank um die Katharinenlinde in Binsdorf auf dem Hitte-Stadtplatz laufen: Mitglieder des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Binsdorf, wollen anlässlich des Fests am Samstag, 23. Juni, wieder die historischen Festwägen ausstellen, die es schon bei der 700-Jahr-Feier zu sehen gegeben hat.

In der vergangenen Woche wurde ein Baumstamm aus dem Binsdorfer Wald auf den Festplatz gefahren. Die mehr als 35 Meter lange Weißtanne hat ein Volumen von gut 3,5 Festmetern.

Hinzu kommt wieder ein Wagen mit Sandsteinen aus Binsdorfer Steinbrüchen, die bereits vor mehr als 100 Jahre gehauen wurden. Zusätzlich sollen in dieser Woche noch ein Metzger- und ein Mostwagen hergerichtet werden. Sobald das Wetter mitspielt, wird dann der Heuwagen beladen.

Die Arbeitsmethoden vergangener Generationen im Ort

Drei Mitglieder des Albvereins, Pius Weser, Willi Ritter und Vertrauensmann Waldemar Bitzer, sind dabei, die Einteilungen und Aufstellungen auf dem Festgelände zu planen. Mit dem Spruch "Steine und Holz, Binsdorfs Stolz" sollen die Arbeiten früherer Generationen im Ort gezeigt werden.

Am Samstag, 23. Juni, sollen die Bank und der Treffpunkt bei der Katharienenlinde eingeweiht werden. Beginn ist um 16 Uhr mit Dämmerschoppen, der offizielle Teil soll ab 18 Uhr stattfinden.

Der Albverein möchte so sein traditionelles Sonnwendgrillfest mit der gesamten Bevölkerung feiern.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading