Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Tuningtreffen erfreut sich großer Beliebtheit

Von
Die Besucher nehmen die Fahrzeuge ganz genau in Augenschein. Die Besitzer haben dafür die Türen aufgemacht. Foto: Breisinger

Geislingen-Binsdorf - Großer Beliebtheit erfreute sich die in diesem Jahr im Binsdorfer Gewerbegebiet stattfindende fünfte Auflage des Tuningtreffens. Es wurde wieder vom Autohaus Bauer und ZAK-Performance organisiert und hat sich in der Tuningszene längst einen Namen gemacht.

Das Tuningtreffen war markenoffen, hatte aber für Mustang- und US-Cars einen eigenen Bereich. Aufgrund der großen Beliebtheit kam es nicht von ungefähr, dass sich zahlreiche Tuningfreunde und Tuningvereine aus nah und fern nach Binsdorf aufmachten, um ihre fahrbaren Schätze zu zeigen und mit guten alten oder neu gewonnenen Bekannten und Freunden zu fachsimpeln, sich den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag anzuhören und den staunenden Besuchern über ihr Gefährt bereitwillig Auskunft zu geben.

Bereits zur Mittagszeit waren mehr als 300 Fahrzeuge jeglicher Marke zu bestaunen, die sich, wenn gewollt, dem Urteil einer Fachjury zur Bewertung unterziehen konnten. Diese bewertete Lackierung, Fahrwerk und Extras; die besten zehn wurden geehrt. Zudem gab es eine Besucherwertung; jeder durfte seine fünf schönsten Fahrzeuge benennen.

"Zwischen der Wahl der Fachjury und den Besuchern gibt es oft große Unterschiede. Die Besucher schauen in erster Linie auf die Optik und weniger auf technische Details", weiß die Hauptorganisatorin und Inhaberin des Autohauses Bauer, Heidi Bauer. "Ich bin immer wieder von der Ideenvielfalt der Tuner begeistert. Es ist spektakulär, was aus einem Gefährt alles gemacht werden kann", erklärt sie die Faszination Tuning.

Auch die Szene hat es ihr angetan. "Alle sind entspannt, umgänglich, es wird gechillt, gechillt, Meckereien gibt es nicht", erklärt Bauer.

Die Bandbreite sowohl der Fahrzeuge als auch der Besonderheiten war bemerkenswert. So waren als Lackierungen die Comicfigur "Hulk" und die Hauptfigur "Kratos" aus dem Videospiel "God Of War" zu entdecken. Andere Tuningfreude setzten auf einen noblen Innenraum oder auf aufgemotzte Stereoanlagen mit Bass lastigen Subwoofern. Oder es ist ihr ganzer Stolz, wenn der eigene Bolide die Lautstärke eines Düsenjägers erreicht, so bei der Crew von Royal Madness Racing; dann ist das nichts für empfindliche Ohren.

Und wer wollte, durfte in einem Driftfahrzeug Probe sitzen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte DJ Jan.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.