Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Geislingen Scriptkiddy hackt "U & D"-Homepage

Von

Geislingen/Albstadt - Wer am Dienstagvormittag auf die Homepage des Geislinger "Umsonst & Draußen"-Festivals (U&D) wollte, wurde statt mit aktuellen Informationen über das Festival und die dort spielenden Bands von einer kruden, verpixelten Grafik und arabischen Schriftzeichen begrüßt: Ein unbekannter Hacker hatte in der Nacht auf Dienstag die Startseite mit eigenem HTML-Code ersetzt.

Nur Index-Seiten überschrieben

Gelassen äußerte sich Peter Demmer von der Jugendinitiative "Immerwaslos" aus Albstadt über den Vorfall. Er unterstützt die Organisatoren des "U&D" mit der Betreuung deren Homepage.

Zwar seien euch die Seiten der Jugendinitiative und einer Handvoll weiterer Kunden eines Kölner Rechenzentrums betroffen gewesen. "Aber das ist nichts Größeres und auch nichts Schlimmeres."

Überschrieben wurden auf dem Kölner Server lediglich die Index-Seiten, auf die ein Besucher im Internet als erstes gelangt. "Das war ein Scriptkiddy, der Spaß am Hacken hat", glaubt Peter Demmer.

Und tatsächlich war das Problem nach einem kurzen Anruf schnell behoben: www.u-d-zollernalb.de war bereits kurz nach 11 Uhr wieder zu erreichen, www.immerwaslos.org wurde im Laufe des Nachmittags aus Server-Backups wiederhergestellt und sollte spätestens heute wieder funktionieren.

Großen Einfluss auf die Besucherzahlen dürfte der Hackerangriff ohnehin nicht haben: Die Facebook-Profilseite von "U&D" funktionierte weiterhin – "und die wird viel stärker genutzt", weiß Peter Demmer.

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.