Möttlingens Ortsvorsteher Roberto Chiari ärgert sich darüber, dass die Machtolfstraße auch Auswärtige als Abkürzung nutzen, obwohl es eine Anliegerstraße ist. Zudem sind dort viele Schulkinder unterwegs. Foto: Krokauer

Die Machtolfstraße im Bad Liebenzeller Stadtteil Möttlingen ist eine Anliegerstraße, auf der auch noch viele Grundschüler unterwegs sind. Doch das stört zahlreiche auswärtige Autofahrer wenig. Die Straße ist eine beliebte Abkürzung.

Bad Liebenzell-Möttlingen - Möttlingens Ortsvorsteher Roberto Chiari ist erbost darüber, dass viele auswärtige Autofahrer die Machtolfstraße als Abkürzung benutzen. Sie verbindet im Ort zwei Landesstraßen miteinander, ist aber eine reine Anliegerstraße. Chiari hat nichts dagegen, wenn Einheimische die Machtolfstraße nutzen, um zum Sportplatz, Friedhof oder zur Schule zu gelangen. De facto würden aber trotzdem alle durchfahren, so Chiari: "Anwohner beschwerten sich bei der Polizei." Er hofft deshalb, dass die Autofahrer verstärkt kontrolliert werden.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: