Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Zuschauer kommen auf ihre Kosten

Von
Der 32-jährige Aasener Angreifer Thomas Schwaab feierte ein erfolgreiches Comeback. Foto: Hans Herrmann

Beim spektakulären 4:4 zwischen Aufsteiger SV Aasen und dem etablierten Bezirksliga-Team aus Riedöhringen/Fützen kamen die vielen Zuschauer auf ihre Kosten.

Aufgrund einem unbändigen Kampfeswillen und einer vorbildlichen Moral hatte sich der Außenseiter gegen die spielstarken Gäste den Punkt verdient.

Nach dem Abpfiff wurde das Team von Trainer Axel Schweizer von den Anhängern mit großem Beifall belohnt. Mit 18 Punkten befindet sich der Bezirksliga-Neuling auf Rang elf – und im Soll. Nach dem großartigem Saisonstart war sogar mehr drin.

Trainer Axel Schweizer hob vor allem die Moral seiner Mannschaft nach der Begegnung hervor. Allerdings prangerte er auch die Abwehrfehler seiner Elf an. Aasen fand gut ins Spiel und war gegen die favorisierten Gäste in der ersten halben Stunde ein mehr als gleichwertiger Gegner. Wie die Partie gelaufen wäre, wenn Tim Stolz seine große Kopfballchance nach 20 Minuten zum 2:0 genutzt hätte? Wer weiß!

Der erfahrene Thomas Schwaab, der nach langer Verletzungspause endlich wieder auflaufen konnte, hatte für den frühen Führungstreffer in abgezockter Manier gesorgt. In der ersten Halbzeit stand die Aasener Hintermannschaft um den 36-jährigen Abwehrchef Johnny Cano Ruo noch recht gut und ließ gegen die SG-Topstürmer kaum etwas zu. Im zweiten Spielabschnitt verlor der SV aber zu oft die Übersicht und ließ dem Gegner zu viel Raum.

Mann des Tages war der 20-jährige Aasener Angreifer Tim Stolz. Mit zwei tollen Toren war das Sturmtalent einer der Garanten für den Punktgewinn. "Für uns hat der Klassenerhalt klare Priorität. Wir haben uns auch von unserem überragenden Saisonstart nicht blenden lassen. Die Bezirksliga ist bärenstark. Hier kann jedes Team jeden Gegner schlagen", schätzt Trainer Schweizer die Lage realistisch ein. Auch am kommenden Spieltag rechnet sich Aasen bei der spielstarken DJK Donaueschingen II Chancen aus.

Bei der SG Riedböhringen/Fützen war Trainer Nuran Ardiclik nach dem Spiel bedient. Im Spiel nach vorne hatte seine Mannschaft eine ansprechende Leistung gezeigt, doch verhalf die SG mit individuellen Abwehrfehlern dem SV Aasen zum Punktgewinn.

Fabian Müller liefert eine starke Partie ab

Zeitweise ließ die Mannschaft ihr spielerisches Potenzial aufblitzen. Im offensiven Mittelfeld lieferte der 19-jährige Fabian Müller mit vielen Ballkontakten eine starke Partie ab. Im Angriff war auf Mittelstürmer Abdullah Cakmak mit drei Treffern Verlass. Auch die beiden Außenspieler – Fabian Bodenseh und Philipp Gleichauf – hatten immer wieder gute Szenen.

Unter dem Strich knüpft die Mannschaft an die starke Rückrunde der vergangenen Saison an. Sie befindet sich auf einem guten sechsten Rang. Nach dem sich das Defensivverhalten in den ersten Saisonspielen zu stabilisieren schien, zeigte die SG hier zuletzt immer wieder unerklärliche Aussetzer. Für Trainer Nuran Ardiclik ist dies eine reine Kopfsache.

Am kommenden Sonntag will die SG Riedöhringen/Fützen gegen den SV Obereschach die Heimstärke unterstreichen und mit einem Sieg wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Ergebnisse vom 16. Spieltag

FC Dauchingen - FC Pfaffenweiler1:2
DJK Villingen - FV Marbach2:1
DJK Donaueschingen II - SV Obereschach2:0
TuS Bonndorf - SV Hölzlebruck0:1
FC Bräunlingen - SV Aasen3:1
SG Riedböhringen/Fützen - SV Grafenhausen1:4
FC Hochemmingen - FV Tennenbronnabges.
Königsfeld - SV Geisingen2:2

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FV Marbach16  38:26 12  32
2. Königsfeld16  44:22 22  30
3. SV Hölzlebruck16  40:31 9  29
4. TuS Bonndorf16  26:18 8  29
5. FC Pfaffenweiler16  42:36 6  25
6. DJK Donaueschingen II16  34:30 4  25
7. SG Riedböhringen/Fützen16  39:38 1  25
8. SV Geisingen15  33:29 4  23
9. SV Grafenhausen15  30:41 -11  22
10. FC Hochemmingen15  38:31 7  21
11. DJK Villingen16  22:30 -8  20
12. FV Tennenbronn15  30:34 -4  19
13. SV Aasen16  28:38 -10  18
14. FC Bräunlingen16  35:45 -10  15
15. SV Obereschach16  28:40 -12  15
16. FC Dauchingen16  29:47 -18  10
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.