Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen heiß auf den Start

Von
Das Hinspiel gegen den FSV Hollenbach haben die Balinger Fußballer in guter Erinnerung, gelang ihnen doch am vierten Spieltag der Vorrunde mit einem 3:1-Erfolg der erste Sieg. Drei Punkte streben Hannes Scherer (links) und Co. nun auch im Rückspiel an. Foto: Kara

Die Vorbereitungszeit hat ein Ende – jetzt gilt es wieder für die Oberliga-Fußballer der TSG Balingen. Der Rückrunden-Auftakt hat es gleich ins sich für die Eyachstädter, denn es geht am Samstag (15 Uhr) zum abstiegsbedrohten FSV Hollenbach.

Die Balinger Kicker und ihr Cheftrainer Ralf Volkwein fühlen sich aber für die Aufgabe gerüstet. "Die Vorbereitung war gut; wir konnten bis auf die ersten beiden Einheiten immer auf dem Kunstrasen trainieren. Allerdings mussten wir den Platz mit anderen Mannschaften teilen. Aber das soll keine Ausrede sein. Ich bin mit den Leistungen der Jungs zufrieden. Sie sind in einer körperlich guten Verfassung. Auch mit dem was sie in den Testspielen gezeigt haben. Sie haben die Vorgaben umgesetzt und sich von Partie zu Partie gesteigert", lobt der Balinger Übungsleiter sein Team.

"Nun müssen wir sehen, was uns in Hollenbach erwartet. Wir wissen noch nicht genau, ob wir auf Rasen oder Kunstrasen spielen. Je nach dem wird es ein komplett anderes Spiel. Entsprechend werden wir auch auftreten", sagt Volkwein. "Dem FSV steht das Wasser bis zum Hals. Doch die Mannschaft wird sich ebenfalls gerüstet fühlen im Kampf um den Klassenerhalt. Deshalb ist es für uns wichtig, dass wir gleich im ersten Spiel in den Wettkampfmodus kommen und etwas mitnehmen."

Der Balinger Chefcoach weiß aber, dass die Partie kein Selbstläufer wird: "Hollenbach ist eine Mannschaft, die über die Physis kommt. Der FSV lässt sich aber nicht mehr ganz mit dem Team der Vorrunde vergleichen, da er einen neuen, erfahrenen Trainer und drei neue Spieler hat. Das Team hat sich in der Vorbereitung das eine oder andere Erfolgserlebnis geholt und wird sicherlich ebenfalls mit einem Erfolgserlebnis starten wollen. Sollten wir auf Rasen spielen, rechne ich mit einem zweikampfbetonten Spiel. Auf Kunstrasen sieht es fußballerisch etwas anders aus. Wir werden uns aber darauf einstellen; ich habe da schon die eine oder andere Überlegung angestellt. Wir sind für beides gerüstet. Wir wollen von der ersten Minute an dagegen halten und einen guten Spielverlauf bekommen und dem Spiel unseren Stempel aufdrücken. Unser Ziel ist es die drei Punkte mitzunehmen, um dann möglichst schnell die 40-Punkte-Marke zu erreichen."

Personell kann Volkwein bis auf die Langzeitverletzten aus den Vollen schöpfen. Wer aber auflaufen wird, das lässt der 44-Jährige offen. "Das wird auch davon abhängen, ob wir auf Rasen oder Kunstrasen spielen"  Die TSG Balingen bietet ihren Fans am Samstag wieder Mitfahrgelegenheit nach Hollenbach im Mannschaftsbus an. Abfahrt ist um 10.15 Uhr bei der Bizerba-Arena in Balingen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.