Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball VfL Nagold muss doppelt ran

Von
Wiedersehen mit den ehemaligen Teamkameraden der SV Böblingen: Nagolds Neuzugang Max Frölich. Foto: Kraushaar

Ein Wochenende mit zwei Höhepunkten steht dem VfL Nagold bevor. Zuerst testet der Landesligist gegen die U19 des VfB Stuttgart am Samstag, dann folgt am Sonntag in der 1. Runde des WFV-Pokal das Kräftemessen gegen die SV Böblingen.

VfL Nagold – VfB Stuttgart U19 (Samstag, 11 Uhr) / VfL Nagold – SV Böblingen (Sonntag, 17 Uhr). Beide Begegnungen dürften die Entscheidungen von VfL-Trainer Armin Redzepagic über die Vergabe der Stammplätze entscheidend beeinflussen. Denn mit dem ersten Pflichtspiel am späten Sonntagnachmittag biegt seine Elf in die letzte Phase der Vorbereitung ein.

"Klar, der Fokus liegt auf dem Landesliga-Saisonstart am 22. August, aber wir wollen am Sonntag gewinnen und eine Runde weiterkommen", erklärte VfL-Co-Trainer Pascal Reinhardt am Rande des Testspiels gegen den Verbandsligaaufsteiger FC Holzhausen.

Großer Kader

Die Belastung durch die zwei Spiele sei zwar hoch, aber "dadurch, dass wir am Samstag früh und am Sonntag relativ spät spielen, haben die Spieler etwas Zeit zur Regeneration", erklärte Reinhardt und verwies auf den großen Kader. Bis auf die wegen Urlaub und Verletzung fehlenden Nils Schuon, Luka Kravoscanec, Thilo Renz, Max Mocanu, Dominic Pedro und David Weinhardt ist der 28-Mann-Kader komplett.

Für einige ist der Härtetest an diesem Wochenende auch eine der letzten Möglichkeiten, sich für einen Platz im Kader zu empfehlen. "Jeder bekommt noch seine Spielzeiten", verspracht der Co-Trainer. Vom Spiel gegen Holzhausen kann Reinhardt auf jeden Fall positive Eindrücke von Steffen Honigmann, Elias Bürkle, Burak Tastan, Chris Wolfer und Matthias Rebmann an seinen Chefcoach Redzepagic weitergeben. Im Abwehrzentrum hat der VfL mit Valentin Asch und Max Frölich ein Innenverteidigerpaar, das über alle Zweifel erhaben ist.

Licht und Schatten gab es bei Niklas Schäuffele. Zusammen mit Marco Quiskamp in der Defensive bewährt, haderte er über seine Bälle bei Standardsituation. Lysander Skoda (nach Kurzurlaub) war nach seiner Einwechslung ein weiterer Aktivposten, was die Entscheidungen im Mittelfeld für Redzepagic für das Pokalspiel nicht einfacher machen wird. Gegen den Ligakonkurrenten SV Böblingen wird im Nagolder Lager zwar ein Heimsieg erwartet, leicht wird die Aufgabe gegen die mitten im Umbruch befindliche SVB jedoch nicht. Das hat deren 2:1-Testspielsieg am Mittwochabend gegen den Verbandsligisten SKV Rutesheim gezeigt.

Spiele der Teilnehmer aus dem Bezirk Böblingen/Calw

1. Runde WFV-Pokal 2020/2021

Samstag, 8. August, 15.30 Uhr

VfL Mühlheim - Spvgg Holzgerlingen

Spvgg Trossingen - FC Gärtringen

TV Darmsheim - SSV Reutlingen 05

SG Reutlingen - VfL Sindelfingen

SV Deckenpfronn - SC 04 Tuttlingen

Samstag, 8. August, 17 Uhr

GSV Maichingen - SV Nehren

SV 03 Tübingen - TSV Ehningen

Sonntag, 9. August, 17 Uhr

VfL Nagold - SV Böblingen

Artikel bewerten
0
loading

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.