Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball VfB Stuttgart scheitert knapp im Finale

Von
Nach einer roten Karte für Luca Mack (51.) dreht der BVB die Partie. Foto: Getty Images Europe

Die U19-Junioren von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund haben erneut die deutsche Meisterschaft gewonnen. In einem trotz heißer Temperaturen sehr unterhaltsamen Finale in Großaspach setzte sich der BVB am Sonntag mit 5:3 (1:3) gegen die A-Jugend des VfB Stuttgart durch. Immanuel Pherai (7. Minute/56.), Paul-Philipp Besong (76./79.) und Enrique Pena-Zauner (90.+3) schossen die Tore für das Team von Trainer Benjamin Hoffmann.

Stuttgart hatte vor 8010 Zuschauern nach Toren von Antonis Aidonis (2.), Leon Dajaku (15.) und Lilian Egloff (26.) zur Pause zwar mit 3:1 in Führung gelegen, nach einer Roten Karte für Luca Mack (51.) aber fast die komplette zweite Hälfte in Unterzahl spielen müssen. Die Schwaben verpassten es danach, als erstes U19-Team das Double aus Pokalsieg und deutscher Meisterschaft zu gewinnen. Die Borussia hatte bereits 2016 und 2017 die A-Junioren-Meisterschaft gewonnen.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.