Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Auch Spielführer Dragan Ovuka (Bild) muss sich auf zahlreiche Veränderungen einstellen. Maurice Dresel und Florian Kaltenbach ergänzen den Oberliga-Kader

"Wir haben bei den Neuzugängen vor allem auf eine gute fußballerische Ausbildung, aber auch speziell auf die Charaktere geachtet", zeigt sich Marcel Yahyaijan in einer Mitteilung des FC 08 Villingen zufrieden mit der bisherigen Kaderplanung.

(pm). Wichtig sei auch, dass sich die Neuen voller Überzeugung dem Oberligisten angeschlossen hätten und sich voll und ganz mit dem FC 08 identifizieren würden.

Noch zwei Transfers

Dabei hätte der neue 08-Chefcoach zusammen mit Sportvorstand Arash Yahyaijan das Ziel, junge, hoffnungsvolle Perspektivspieler zum FC 08 zu holen, umgesetzt. Gerade einmal 20,8 Jahre beträgt der Altersdurchschnitt der bisher sechs externen Neuzugänge. Zwei weitere Transfers sind noch geplant.

Gleich neun Spieler gehen

Mit Kapitän Benedikt Haibt, Tobias Weißhaar, Steven Ukoh, Valentin Vochatzer, Daniel Wehrle, Mauro Chiurazzi, Tevfik Ceylan, Flamur Berisha und Gianluca Serpa (zum 1. FC Rielasingen-Arlen) verlassen dagegen gleich neun Spieler den FC 08 Villingen. "Die Abgänge haben die verschiedensten Gründe – vor allem aber berufliche – und auch finanzielle", lässt sich Arash Yahyaijan zitieren.

Die Finanzen

Mit einigen Spielern hätte der Verein gerne die Verträge schon am Ende des vergangenen Jahres verlängert (wir haben berichtet), doch zum Teil gingen die finanziellen Vorstellungen darüber deutlich auseinander. "Für uns war bereits vor der Corona-Krise klar, dass wir finanziell solide wirtschaften müssen", so Arash Yahyaijan weiter.

"Auch eine Chance"

Dieser weiß, dass ein Umbruch natürlich immer Risiken birgt. "Aber dieser war unumgänglich. Es kann aber auch eine Chance sein, etwas Neues aufzubauen. Durch das veränderte Trainerteam und die vielen neuen und überwiegend jungen Spieler wird es auch eine neue Mentalität in der Mannschaft geben. Uns ist natürlich bewusst, dass der eine oder andere junge Spieler eventuell etwas länger braucht, um sich zu entwickeln. Aber diesen Weg werden wir mitgehen."

1200 Oberliga-Spiele

Ergänzend betont Sportvorstand Arash Yahyaijan: "Wir haben aber auch weiterhin erfahrene Spieler wie zum Beispiel Dragan Ovuka, Patrick Peters, Damian Kaminski oder Stjepan Geng im Kader. Es ist auch gut möglich, dass unsere kommenden Neuzugänge auch wieder erfahrener sein werden." Marcel Yahyaijan ergänzt: "Mit den neun Spielern, die den Verein aktuell verlassen, gehen auch mehr als 1200 Oberliga-Spiele an Erfahrung. In der Oberliga spielt die Erfahrung eine wichtige Rolle. Wir mussten aber überlegen, wie wir neue Spieler holen können, die finanziell tragbar sind und dennoch Oberliga-Niveau mitbringen. Auf dieser Basis haben wir ein Anforderungsprofil erstellt."

Talentschmiede

Dies sieht Marcel Yahyaijan bisher voll erfüllt. Mit dem 20-jährigen Fabio Liserra (Abwehr) und dem 21-jährigen Lars Czerwonka (Mittelfeld) aus der Talentschmiede des SV Zimmern holte der Club zwei Spieler, denen Cheftrainer und Sportvorstand den Sprung in die Oberliga zutrauen.

Liga-Kontrahenten

Dann nennt Marcel Yayhaijan drei Spieler, "die alle sehr gut ausgebildet sind, bei ihren Vereinen jeweils Stammspieler waren und die Oberliga schon gut kennen". Dazu zählen die Mittelfeldspieler Julian Hodek (22, bisher 1. FC Rielasingen-Arlen), der 22-jährige Harry Föll (bisher SV Oberachern) sowie der erst 19-jährige offensive Linksfuß Konstantin Schiler (bisher SV Sandhausen), die alle von direkten Ligakonkurrenten des FC 08 kommen.

Hinzu kommt mit dem 21-jährigen Daniele Bruno vom SC Freiburg ein Mittelfeldspieler: "Daniele ist ein Riesentalent, das schon am Profigeschäft geschnuppert hat. Er hatte bisher etwas Verletzungspech. Wenn er fit ist, kann er uns aber absolut weiterhelfen", denkt Marcel Yahyaijan.

Ein Duo rückt hoch

Dieser hat die bisher sechs Neuzugänge durch zwei Spieler ergänzt, die aus der eigenen U23 zum Oberliga-Kader stoßen werden. Dies sind der 22-jährige Abwehrspieler Maurice Dresel sowie der 23-jährige U23-Toptorschütze (bisher 14 Treffer) Florian Kaltenbach.

Die Verzahnung

Auch bedingt durch die Tatsache, dass die U23 des FC 08 Villingen nun wohl als Aufsteiger in die Verbandsliga Südbaden feststeht und damit die sportliche Lücke zwischen der Nachwuchs- und der Oberliga-Elf geringer wird, bietet sich an, die beiden Mannschaften noch enger miteinander zu verzahnen. "Hier ist künftig eine engere Zusammenarbeit zwischen den Teams geplant. Und es gibt die Möglichkeit für Spieler der U23, häufiger in der Oberliga-Mannschaft zu trainieren. Dazu passt auch, dass wir die Kooperation mit der U19 von Trainer Reiner Scheu verstärken, da wir die Hoffnung haben, auch weiterhin Eigengewächse an die Oberliga-Mannschaft heranführen zu können", so der Cheftrainer weiter.

Das Team hinter der Elf

Auch was das Funktionsteam anbelangt, hat sich der FC 08 Villingen unter Marcel Yahyaijan etwas breiter aufgestellt. Unterstützt wird er künftig von seinem erfahrenen Co-Trainer Carsten Neubert (46, bisher SV Darmstadt 98). Für den athletischen und den analytischen Bereich sind künftig Bernd Seckinger und Tobias Leber zuständig. Mit Hansi Schneider hat der FC 08 künftig einen erfahrenen Physiotherapeuten an seiner Seite, der bisher für die deutsche Damen-Ringer-Nationalmannschaft zuständig war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: