Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG ringt Schaffhausen Unentschieden ab

Von
TSG-Kapitän Manuel Pflumm verwandelte in Schaffhausen einen Handelfmeter zum 1:1. Foto: Kara

Regionalliga-Aufsteiger TSG Balingen hat am Freitagabend in einem Testspiel dem FC Schaffhausen überraschend ein 2:2 (0:1) erreicht. Dabei egalisierte die Mannschaft von Trainer Ralf Volkwein beim Schweizer Challenge-League-Vizemeister zweimal einen Rückstand.

Die Balinger begannen im Lipo-Park mit einer Formation arrivierter Spieler. Marcel Binanzer hütete das Tor, im Feld liefen Manuel Pflumm, Matthias Schmitz, Adrian Müller, Fabian Kurth, Sascha Eisele, Kaan Akkaya, Lukas Foelsch, Jörg Schreyeck, Hannes Scherer und Stefan Vogler auf. Schaffhausen hatte erwartungsgemäß ein Plus an Ballbesitz. Davon zeigte sich der Regionalliga-Aufsteiger zunächst beeindruckt. Zwingend wurden die Platzherren jedoch nicht. Die erste richtige Chance hatte Akkaya in der 30. Minute, schoss nach Zuspiel von Vogler aber knapp am Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause schloss Schaffhausen einen sehenswerten Angriff mit der Führung ab. (43.). Vogler verpasste kurz vor dem Seitenwechsel den Ausgleich.

Der fiel dann in der 58. Minute. Die Eidgenossen leisteten sich ein Handspiel im Strafraum, und Manuel Pflumm verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1. Danach wechselten Volkwein munter durch. Schaffhausen legte in der 67. Minute erneut vor. Doch die TSG fing sich nach einer kurzen Schwächephase, zeigte großen Willen und ließ den Gastgebern nur noch wenig Raum und setzte nun selbst Nadelstiche. Der 19-jährige Gastspieler Morgan Faßbender (SGV Freiberg) vollendete fünf Minuten vor Schluss am langen Eck zum 2:2. Danach boten sich den Gästen noch zwei Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch Faßbender setzte den Ball an den Pfosten (85.), eine Zeigerumdrehung später zog Fabian Fecker aus der zweiten Reihe ab und nötigte Schaffhausens Keeper zu einer Glanzparade.

Von Donnerstag bis Sonntag sind die Balinger im Trainingslager in St. Valentin/Südtirol am Ball und werden sich auch einer kleinen Bergtour stellen. "Die Rahmenbedingungen sind dort ideal", sagt Trainer Volkwein. Noch vor der Abfahrt nach Italien soll sich entscheiden, welche der aktuellen Probespieler für ein festes Engagement in Frage kommen. Den nächsten Test bestreitet das Volkwein-Team am Mittwoch, 11. Juli, beim Verbandsligisten FC 07 Albstadt. Die Partie im Stadion Lichtenbol wird um 18 Uhr angepfiffen. Am Donnerstag, 12. Juli tritt die TSG beim A-Ligisten Spfr. Bitz (Spielbeginn: 18.30 Uhr) an, Am Samstag, 14. Juli steht dann beim FC Memmingen (Regionalliga Bayern) ab 14 Uhr ein weiterer Test an.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.