Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen zieht Kopf aus der Schlinge

Von
Tobias Dierberger traf für die TSG zum 2:2-Ausgleich. Foto: Kara

Mit Ach und Krach hat Fußball-Regionalligist TSG Balingen seine Zweitrunde-Aufgabe im WFV-Pokal gelöst. Beim Landesligisten FC Ostrach musste der hohe Favorit die Verlängerung bemühen, um mit 5:3 (2:2/1:2) zu gewinnen

Hannes Scherer und der eingewechselte Jonas Fritschi sorgten in der Extra-Time mit einem Doppelschlag binnen vier Minuten zum 4:2 für die Entscheidung zu Gunsten des hohen Favoriten.

Die TSG hatte vor rund 450 Zuschauern im Ostracher Buchbühlstadion in der Anfangsphase gute Möglichkeiten. Es schien nur eine Frage der Zeit, wann der Regionalligist in Führung gehen sollte. Doch in der 13. Minute der Schock. Nach einem Pass in die Schnittstelle der TSG-Abwehr traf Patrick Hugger zum 1:0 für den Underdog. Die Gäste hatten in der Folge einige gute Chancen zum Ausgleich, aber erst in der 39 Minute knipste Denis Epstein das 1:1. Doch gerade einmal zwei Minuten später durfte sich Ostrach der abermaligen Führung erfreuen: Fabian Riegger verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:1. Sieben Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als Niklas Dierberger auf Zuspiel von Epstein das 2:2 markierte. Dabei blieb’s in der regulären Spielzeit. Verlängerung war angesagt.

Die war drei Minuten alt, als Hannes Scherer, der Ende der zweiten Hälfte die Chance hatte, die Partie zu entscheiden, die Balinger mit 3:2 in Führung schoss. Wenig später legte Jonas Fritschi das 4:2 nach (97.), ehe Epstein mit dem 5:2 (111.) für die Entscheidung sorgte. Doch auch Ostrach traf noch einmal – Riegger versenkte einen Freistoß zum 3:5-Endstand (116.).

Damit steht die TSG Balingen in Runde drei des WFV-Pokals und ist am kommenden Mittwoch beim Verbandsligisten TSV Berg gefordert.

TSG Balingen: Binanzer; Eisele 101. Vogler), Huss (74. Akkaya), Scherer, Seemann, Schuon, Fecker (48. Dierberger), Schmitz, Epstein, Kurth (65. Guarino), Fritschi.

Tore: 1:0 Hugger (13.), 1:1 Epstein (39.), 2:1 Rieger (41./FE), 2:2 Dierberger (52.), 2:3 Scherer (93.), 2:4 Fritschi (97.), 2:5 Epstein (111.), 3:5 Riegger (116.).

Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Münsingen).

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.