Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen im Freitagsspiel siegreich

Von
Jubel bei der TSG. Vor dem Pokalderby gegen den SSV Reutlingen am kommenden Mittwoch siegte die Volkwein-Elf gegen den FV Ravensburg. Foto: Kara

TSG Balingen – FV Ravensburg 3:2 (2:0). Den vierten Tabellenplatz behauptet haben die Oberliga-Fußballer der TSG Balingen im Flutlichtduell am Freitagabend mit einem 3:2-Erfolg gegen den FV Ravensburg.

Das Team von TSG-Trainer Ralf Volkwein erwischte einen guten Start: Vom Anpfiff weg ging es gleich nach vorne, Patrick Lauble setzte sich auf links gut durch und passte von der Grundlinie vor das Tor, wo Fabian Kurth den Ball knapp verpasste.

In der Folge spielte die TSG nach Ballgewinnen schnell nach vorn und kam zu guten Chancen durch Kaan Akkaya (14./17.). In der 22. Minute belohnten sich die Eyachstädter: Nach einer Akkaya-Ecke landete der Ball am Sechzehner bei Nils Schuon, der abzog und den Ball zum 1:0 versenkte.

Kurz darauf bewahrte TSG-Goalie Julian Hauser sein Team vor dem Ausgleich, als Jascha Fiesel vor das Tor flankte, wo Thomas Zimmermann den Fuß rein hielt und Hauser den Ball noch aus dem Winkel fischte. Die TSG spielte weiter aus einer guten Defensive nach vorne und nutzte die Fehler der Gäste konsequent: In der 37. Minute eroberte Lauble nach einer Ravensburger Ecke den Ball marschierte Richtung Tor, behauptete das Leder und legte quer zu Pettenkofer, dessen Schuss von Sebastian Mähr ins eigene Netz abgefälscht wurde. So gingen die Eyachstädter mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Glück hatten die Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit, als ein Schuss von Zimmermann an die Hacke von Matthias Schmitz sprang und von dort an der Latte des Balinger Gehäuses landete (48.).

Ravensburg spielte nun engagierter als in Halbzeit eins und drängte auf den Anschlusstreffer, doch Fiesel schoss knapp am langen Pfosten vorbei (51.). Die Oberschwaben machten nun mächtig Dampf, und in der 57. Minute scheiterte Steffen Wohlfarth aus kurzer Distanz an Goalie Hauser. Machtlos war er allerdings in der 59. Minute, als nach einer Ecke von Robert Henning Daniel Hörtkorn hoch stieg und zum 1:2 einköpfte.

Wenig später bewies Lauble aber seinen Torriecher, als er in einen Rückpass zu Torhüter Kraus spritzte und zum 3:1 einschob. In der Folge wogte die Partie hin und her; beide Teams kamen zu weiteren hochkarätigen Chancen, und als der eingewechselte Jona Boneberger auf 2:3 verkürzte, wurde es in der Schlussphase noch mal spannend. Der FV warf alles nach vorne, doch die TSG brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

TSG Balingen: Hauser; Kurth, Konz, Schmitz, Müller, Pflumm, Schuon, Foelsch, Akkaya (75. Keller), Pettenkofer (90. Fecker), Lauble (84. Grathwol). FV Ravensburg: Kraus; Reiner, Zimmermann, Altmann, Henning, Hörtkorn, Fiesel, Wohlfarth (75. Gruler), Widmann (58. Toprak), Mähr, Klotz (68. Boneberger).

Tore: 1:0 Schuon (22.), 2:0 Mähr (37./ET), 2:1 Hörtkorn (59.), 3:1 Lauble (66.), 3:2 Boneberger (85.)

Schiedsrichter: Andreas Rinderknecht (Rottenburg)

Zuschauer: 800

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.