Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball TSG Balingen gewinnt Test gegen 1. CfR Pforzheim

Von
Kaan Akkaya steuerte zwei Treffer zum Balinger 4:2-Erfolg im Testspiel gegen den 1. CfR Pforzheim bei. Foto: Kara

Mit 4:2 (2:0) haben die Regionalliga-Kicker der TSG Balingen am Montagabend ihr Testspiel gegen baden-württembergischen Oberligisten 1. CfR Pforzheim gewonnen.

"Mit den ersten 85 Minuten war ich sehr zufrieden", sagt der Balinger Cheftrainer Martin Braun, "da haben wir viele Dinge sehr gut gemacht. Wir haben Pforzheim wenig Chancen zugelassen und selbst schöne Tore erzielt. In den letzten fünf Minuten haben wir allerdings die Konzentration verloren und dem Gegner noch zwei Treffer geschenkt."

Doch abgesehen von der Schlussphase sah der Balinger Coach, der insgesamt 17 Spieler einsetzte, viel Gutes von seiner Mannschaft. So wie in der 40. Minute, als Sascha Eisele den Baller eroberte und zu Harut Arutunjan passte, der querlegte auf Simon Klostermann, der mit einem Flachschuss aus 18 Metern die verdiente 1:0-Führung erzielte.

Unmittelbar vor der Halbzeit war es dann Kaan Akkaya, der nach einer Flanke von der rechten Seite mit einer Direktabnahme zum 2:0 vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel gelang Elias Wolf sein erster Treffer im Regionalligateam: Tobias Dierberger hatte den Ball über die rechte Seite nach vorne gebracht und präzise geflankt, so dass Wolf aus 15 Metern zum 3:0 (63.) einschoss. Der vierte Balinger Treffer entsprang einer guten Aktion von Alexej Storm, der sich durch die gegnerischen Reihe tankte und im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Akkaya sicher zum 4:0 (79.).

Durch zwei Balinger Nachlässigkeiten kam Pforzheim aber noch zum 1:4 von Marco Rienhardt (87.) und zum 2:4-Endstand, für den sich Robin Münst (90.) verantwortlich zeigte.

Nach den gelungen Auftritten im WFV-Pokalhalbfinale beim TSV Pfedelbach (4:0) und im Test gegen Pforzheim sieht Trainer Braun gerüstet für die nächste Aufgabe, wenn es am kommenden Samstag um 15.30 Uhr in der zweiten Runde des neuen WFV-Pokalwettbewerbs zum Verbandsligisten FC Holzhausen geht, dessen Kader gespickt ist mit ehemaligen Balinger Spielern.

"Unser Ziel ist es, uns gut auf die Partie vorzubereiten. Für jeden unserer Spieler gilt es, eine gute Leistung abzurufen. Wenn das gelingt, haben wir gute Chancen, um in die nächste Runde einzuziehen". so Braun.

Artikel bewerten
5
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.